So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16381
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Hallo ich habe allergan Brustimplantate. Nun habe ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo ich habe allergan Brustimplantate. Nun habe ich gelesen, dass es dafür Schadensersatz geben könnte?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Bayern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Aktuell nicht

Sehr geehrter Fragesteller,

waren Sie von dem Rückruf betroffen ? Wann wurden denn die Implantate eingesetzt ? Und wann haben Sie denn von einer möglichen "Fehlerhaftigkeit" erstmalig gehört ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Hallo,
ich bekam diese im April 2018 eingesetzt. Nächsten Monat werden sie getauscht da ich eine Kapselfibrose habe, die andere Seite dreht sich und beidseitig Schmerzen habe. Erfahren habe ich jetzt davon.
Mit freundlichen Grüßen
Wölfle

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Die Fibriose muss nicht zwingend ein Hinweis auf die "Fehlerhaftigkeit" des Produktes sein, sondern kann eine natürliche Reaktion des Körpers auf den eingesetzten Fremdkörper sein.

Schadensersatz bzw. Schmerzensgeldanspruch haben Sie "nur", wenn es sich um ein Implantat mit rauer Oberfläche handelt (diese waren "schadhaft").

Sie sollten auf jeden Fall darauf hinweisen, dass man die Implantate nichtr entsorgt. Dann sollten Sie sich an einen Rechtsanwalt wenden, der bereits betroffene Frauen vertritt, da dieser genau prüfen kann, ob "Ihr Produkt" betroffen ist und Sie daher einen Anspruch haben.

Bitte fragen Sie bei Unklarheiten nach. Anderenfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie meine Antwort erhalten ? Ergeben sich denn hierzu noch Nachfragen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und 6 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.