So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 8329
Erfahrung:  Rechtsanwalt
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Bin seit Oktober Neukunde bei einem Stromanbieter.

Diese Antwort wurde bewertet:

Bin seit Oktober Neukunde bei einem Stromanbieter. Vereinbarter Abschlag lag bei 164€. Am 26.10. kam ein Schreiben mit neuem Abschlag ab November von 228€. X-mal angerufen um dies zu klären. Mahnung erhalten und hab mein Sonderkündigungsrecht in Anspruch genommen. Wurde anscheinend abgelehnt,hab keine Informationen erhalten und bin seit 13.01. kein Kunde mehr bei denen, da die Kündigung zum 12.01. von den aus wirksam wurde.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Sachsen-Anhalt
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein so ist die Situation und jetzt soll ich 557€ zahlen,obwohl in einem Telefonat zu mir gesagt wurde das ich ein Schreiben erhalte wo ich den Anschlag nochmal anpassen kann. Erhalte nur Schreiben wenn sie Geld haben möchten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Wie kann ich Ihnen mit der Angelegenheit konkret behilflich sein? Welche Frage haben Sie dazu?
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Meine Frage ist nun ob ich den hohen Abschlag zahlen muss, obwohl ich vorher keine Informationen erhalten habe um den Anbieter zu wechseln.

Ich verstehe. Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Liegt der Erhöhung des Abschlages eine Strompreiserhöhung zugrunde?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Laut deren Aussage schon, aber ich habe wie gesagt nie ein Schreiben erhalten weshalb sich der Abschlag erhöht.

Ich verstehe. Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Stromanbieter haben aufgrund ihrer AGB regelmäßig das Recht zur Erhöhung des Strompreises. Indes müssen diese die Strompreiserhöhung entsprechend mitteilen. Dem Kunden steht dabei ein Sonderkündigungsrecht zu, über das der Stromanbieter ihn gleichzeitig belehren muss.

Sie können unabhängig von der Frage, ob Sie eine Benachrichtigung erhalten haben, in jedem Falle von Ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. Wenn der Stromanbieter Ihre Sonderkündigung abgelehnt hat, so können Sie ihn darauf aufmerksam machen, dass es für die Wirksamkeit der Kündigung keiner Zustimmung des Stromanbieters bedarf. Sie sollten hartnäckig bleiben und an der Kündigung festhalten sowie die Zahlungen einstellen.

Sollte der Stromanbieter weiterhin auf seinem Standpunkt beharren, können Sie einen Anwalt damit beauftragen, das Kündigungsrecht für Sie durchzusetzen.

Gern bin ich Ihnen dabei behilflich, sofern Sie weitere Unterstützung benötigen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Welche Frist gibt es bei der Sonderkündigung?

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Die Frist für die Sonderkündigung beträgt zwei Wochen.

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Dann hätte sie ja zum 15.12. gültig werden müssen oder liege ich da falsch? Hab sie Am 26.11. mit drüberschauen eines Anwalts abgeschickt.

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Ihre jetzige Rückfrage geht über den Umfang der Ursprungsfrage hinaus, sodass für deren Beantwortung grundsätzlich weitere Kosten anfallen. Gern bin ich aus Kulanz bereit auf diese kostenfrei einzugehen, nachdem Sie eine Bewertung abgegeben haben.

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Also werde ich mich anderweitig nochmal erkundigen müssen wo mir geholfen werden kann und auch alle Fragen beantwortet werden. So dass evtl meine Rechtschutz greift. Trotzdem danke

Vielen Dank.

Wenn die Kündgung dem Stromanbieter am 01.12.2021 zugegangen ist, so ist sie am 15.12.202124h00 wirksam geworden, d.h. der 15.12. wäre der letzte Vertragstag.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Ok vielen Dank, ***** ***** haben sie abgelehnt laut Aussage neuem Stromanbieter.

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

In diesem Fall verweise ich auf meinen oben erteilten Rat. Sie sollten an der erklärten Kündigung festhalten. Denn diese haben Sie rechtswirksam erklärt und der Stromanbieter kann Ihnen das Kündigungsrecht nicht einseitig nehmen.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Super vielen Dank, ***** ***** ich die nächsten Schritte einleiten und mich darum kümmern.