So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 42044
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Wir haben einen Mietvertrag in Berlin zeitlich befristet mit

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir haben einen Mietvertrag in Berlin zeitlich befristet mit dem Grund, dass unser Sohn nach Ablauf des MV in die WHG. einzieht. Nun wäre im SOMMER die Zeit um, aber unser Sohn will noch mindestens 2 Jahre zu hause wohnen. Jetzt müssten wir entweder den MV nochmal um 2 Jahre verlängern oder einen neuen befristeten MV mit den derzeitigen Mietern abzuschließen. Was wäre möglich bzw. was ist zu beachten?: mfg Schülke
Fachassistent(in): Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Fragesteller(in): Frühjahr/Sommer 2020
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein, das wäre erstmal alles.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie haben mit den Mietern einen Zeitmietvertrag gemäß § 575 Absatz 1 Nr. 1 BGB mit dem Befristungsgrund (späterer) Eigenbedarf für Ihren Sohn geschlossen.

Sie haben nun folgende Optionen, wenn Ihr Sohn die Wohnung derzeit noch nicht beziehen möchte.

Sie können mit den Mietern eine Verlängerung der Befristung um weitere zwei Jahre vereinbaren. Verschiebt sich der Befristungsgrund nach hinten, verlängert sich die Mietdauer bis zu diesem Termin, wenn beide Parteien des Mietvertrages dem zustimmen.

Sie können also mit den Mietern mietvertraglich eine Verlängerung der Befristung um weitere zwei Jahre (oder gegebenenfalls auch länger/kürzer) frei vereinbaren.

Für die Dauer der (weiteren) Befristung ist die ordentliche Kündigung sodann wiederum ausgeschlossen (wie bei jedem Zeitmietvertrag).

Alternativ hierzu können Sie nach Ablauf der jetzigen Befristung mit den Mietern einen unbefristeten Mietvertrag schließen. Diesen können Sie unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist wegen Eigenbedarfs gemäß § 573 Absatz 2 Nr. 2 BGB auch ordentlich kündigen.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.