So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 28602
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Mein ehemaliger Geschäftspartner Herr Keil arbeitet seit

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein ehemaliger Geschäftspartner Herr Keil arbeitet seit 2020 als Freelancer im Bereich Softwarequalitätssicherung. Seit 2021 betreibt er offiziell das Unternehmen BQnow als Freelancer und hat bis heute 4 weitere IT-Berater eingestellt welche die gleichen Aufgaben wie Herr Keil durchführen. Alle Mitarbeiter bekommen kein festes Gehalt sondern erhalten ihren selbst erwirtschafteten Umsatz, abzüglich einer Provision ausgezahlt. Wäre hier eine Abmahnung möglich, mit dem Ziel das sich Herr Keil als Gewerbetreibender und nicht als Freelancer anmelden muss und somit Gewerbesteuer pflichtet ist?
Fachassistent(in): Welche Schritte wurden bisher unternommen?
Fragesteller(in): keine
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): https://www.keilrene-it.de https://www.bqnow.de/

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld, während ich Ihre Anfrage rechtlich prüfe und Ihnen eine Antwort formuliere.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Nein, sie können keine Abmahnung vornehmen. Denn dies ist für sie kein abmahnungsmöglicher Bereich, da sie keinen Anspruch haben, dass die besagte Person sich gewerblich anmelden muss.

Die Frage welchen Status die Arbeitnehmer bzw. Freelance zu haben und ob ein Gewerbe angemeldet werden muss, betrifft ausschließlich das Verhältnis Staat und Herrn Keil.

Allerdings können Sie der Deutsche Rentenversicherung die Firmenkonstruktion mitteilen, welche sodann prüft, ob nicht Scheinselbstständigkeit vorliegt.

Kommt die Deutsche Rentenversicherung zu diesem Entschluss, müssen alle Beteiligten Nachzahlungen vornehmen und es entstehen Arbeitsverhältnisse.

In der Konsequenz muss Herr Keil ggf. sodann auch ein Gewerbe anmelden.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.