So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rafozouni.
rafozouni
rafozouni, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1170
Erfahrung:  Fachanwalt für Arbeitsrecht
60461484
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
rafozouni ist jetzt online.

Guten Tag, ich hätte eine Frage und zwar Fachassistent(in):

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich hätte eine Frage und zwar
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Rheinland-Pfalz
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Besteht eine Möglichkeit meine Cousine mit ihrer Familie nach Deutschland zu holen. Sie leben in Kasachstan meine Cousine ist 33 Jahre alt und hat bachelor of economics ihr Ehemann hat bachelor of Management und ein bachelor of technics and technologies Transport engineering und ist 42 Jahre alt und eine Tochter im Alter von 8 Jahren. Studiert haben die in Kasachstan. Sprechen auch kein Deutsch. Gibt es irgendwelche Möglichkeiten wie ich die nach Deutschland bekomme? Lg Viktoria Rommelfanger
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Wie lange dauert bis ich eine Antwort bekomme? Lg

Sehr geehrter Kunde,

wie ich sehe, steht Ihre Frage schon etwas länger in der Frageliste, da sich wohl keiner hier so richtig an diese herantraut. Grund hierfür wiederum dürfte wohl sein, dass sich Ihre Frage nicht einfach mit "ja" oder "nein" beantworten lässt.

In § 18 Abs. 2 AufenthG (https://www.gesetze-im-internet.de/aufenthg_2004/__18.html) ist geregelt, unter welchen Voraussetzungen Fachkräften eine Aufenthaltserlaubnis erteilt werden kann. Die Vorschrift lautet:

" Die Erteilung eines Aufenthaltstitels zur Ausübung einer Beschäftigung nach diesem Abschnitt setzt voraus, dass

1.

ein konkretes Arbeitsplatzangebot vorliegt,

2.

die Bundesagentur für Arbeit nach § 39 zugestimmt hat; dies gilt nicht, wenn durch Gesetz, zwischenstaatliche Vereinbarung oder durch die Beschäftigungsverordnung bestimmt ist, dass die Ausübung der Beschäftigung ohne Zustimmung der Bundesagentur für Arbeit zulässig ist; in diesem Fall kann die Erteilung des Aufenthaltstitels auch versagt werden, wenn einer der Tatbestände des § 40 Absatz 2 oder 3 vorliegt,

3.

eine Berufsausübungserlaubnis erteilt wurde oder zugesagt ist, soweit diese erforderlich ist,

4.

die Gleichwertigkeit der Qualifikation festgestellt wurde oder ein anerkannter ausländischer oder ein einem deutschen Hochschulabschluss vergleichbarer ausländischer Hochschulabschluss vorliegt, soweit dies eine Voraussetzung für die Erteilung des Aufenthaltstitels ist, und

5.

in den Fällen der erstmaligen Erteilung eines Aufenthaltstitels nach § 18a oder § 18b Absatz 1 nach Vollendung des 45. Lebensjahres des Ausländers die Höhe des Gehalts mindestens 55 Prozent der jährlichen Beitragsbemessungsgrenze in der allgemeinen Rentenversicherung entspricht, es sei denn, der Ausländer kann den Nachweis über eine angemessene Altersversorgung erbringen. Von den Voraussetzungen nach Satz 1 kann nur in begründeten Ausnahmefällen, in denen ein öffentliches, insbesondere ein regionales, wirtschaftliches oder arbeitsmarktpolitisches Interesse an der Beschäftigung des Ausländers besteht, abgesehen werden. Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat gibt das Mindestgehalt für jedes Kalenderjahr jeweils bis zum 31. Dezember des Vorjahres im Bundesanzeiger bekannt."

Allein der Umstand, dass Ihre Verwandten studiert haben, reicht mithin lange nicht aus, um eine Aufenthaltserlaubnis zu erhalten, wobei ich Ihnen leider auch nicht sagen kann, ob die Abschlüsse hier in Deutschland überhaupt anerkannt werden.

Sorry, dass ich Ihnen nichts anderes sagen kann, ich wäre dennoch für eine positive Bewertung (3-5 Sterne anklicken) dankbar, da ich andernfalls für die erfolgte Beratung nicht bezahlt werde.

Mit freundlichen Grüßen

RA Fozouni

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Vielen Dank für die Rückmeldung. Können Sie mir vielleicht empfehlen was ich als nächstes machen könnte? Und wo kriege ich raus ob die Abschlusse anerkannt werden? Lg

Man müsste sich zunächst einmal um einen Job bemühen, da ein konkretes Arbeitsplatzangebot vorliegen muss. Was die Frage nach der Anerkennung angeht, kann vielleicht die Industrie- und Handelskammer helfen.

Bitte die erbetene Bewertung nicht vergessen! Vielen Dank!

rafozouni und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.