So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 39045
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Morgen, Fachassistent(in): Guten Morgen. Wie kann ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen,
Fachassistent(in): Guten Morgen. Wie kann ich Ihnen helfen?
Fragesteller(in): Ich lebe seit gut einem Jahr von meinem Mann getrennt und denke über eine Scheidung nach. Können Sie mir sagen, wer mir vorab eine Berechnung des Versorgungsausgleichs machen kann? Mit freundlichem Gruß
Fachassistent(in): Gibt es gemeinsame Kinder oder Eigentum?
Fragesteller(in): Zwei erwachsene Kinder, ein Einfamilienhaus, welches nur mir gehört.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Der Anteil meines Mannes am Eigentum des Hauses wurde vor zehn Jahren von meinem Mann auf meinen Namen überschrieben.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Für die Berechnung des Versorgungsausgleiches brauchen Sie die Auskunft der Rentenversicherungsträger beider Eheleute über die während der Ehezeit erworbenen Versorgungsanwartschaften. Diese wären im Rahmen des Versorgungsausgleiches dann hälftig auszugleichen.

Wenn Sie also eine Vorabberechnung durchführen wollen, dann müssen Sie und Ihr Mann sich eine Auskunft vom jeweiliegen Rentenversicherungsträger einholten was im Zeitraum Eheschließung bis Scheidung an Anwartschaften aufgebaut wurde.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

,

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Danke für Ihre schnelle Antwort.
Wir sind bereits Rentner, haben also unsere Rentenberechnung en.
Um sicher zu sein, hatte ich vor, vorab eine Berechnung der zu erwartenden Versorgungsleistungen vornehmen zu lassen.
Ist das nur durch den Rentenversicherungsträger oder auch durch andere Stellen (evtl. Rentenbeauftragter) möglich?

Sehr geehrter Ratsuchender,

seit der Zeit seit der Sie Rente beziehen werden sich die Anwartschaften wenig geändert haben. Für die Zeit davor (Eheschließung bis Renteneintritt) haben Sie beide aber Anwartschaften erworben die dann auszugleichen sind.

Auf diese Anwartschaften kommt es an. Die Berechnung des Versorgungsausgleiches selbst ist nicht das große Problem (jeder bekommt die Hälfte der in der Ehe erworbenen Anwartschaften des anderen) das Problem ist diese Anwartschaften zu bestimmen. Der Rentenversicherungsträger oder auch ein Rentenberater können Ihnen diesbezüglich sicher weiter helfen, wenigstens eine ungefähre Berechnung durchzuführen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Danke für Ihre Bemühungen und die prompte Reaktion.

Gerne!

Bitte vergessen Sie nicht eine Bewertung zu hinterlassen. Vielen Dank!