So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 23130
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Ich bin seit Ende November freigestellt durch den

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin seit Ende November freigestellt durch den Arbeitgeber für den Handwerksmeister. Ich bekomm in dieser Zeit mein Urlaub und Überstunden ausbezahlt. Ich helfe immer wieder im Betrieb aus, wenn Fragen sind. Aber der Kurs ist in Vollzeit und 400 km von meinem Wohnort weg. Es wird immer mehr Druck auf mich ausgeübt. Geschäftliche E-Mails werden mir auf mein privaten Account geschickt. Mein Meiter in Vollzeit
Fachassistent(in): Sind Überstunden in Ihrem Arbeitsvertrag geregelt?
Fragesteller(in): Ich bin seit Ende November freigestellt durch den Arbeitgeber für den Handwerksmeister. Ich bekomm in dieser Zeit mein Urlaub und Überstunden ausbezahlt. Ich helfe immer wieder im Betrieb aus, wenn Fragen sind. Aber der Kurs ist in Vollzeit und 400 km von meinem Wohnort weg. Es wird immer mehr Druck auf mich ausgeübt. Geschäftliche E-Mails werden mir auf mein privaten Account geschickt. Mein Meister in Vollzeit geht noch bis April. Ich möchte aber meine Ruhe haben. Ich habe einen Weiterbildungsvertrag. Wie ist es, wenn ich dazwischen Arbeiten muss. Wird dieser evtl. nichtig? Ich möchte mich nach dem Meister selbstständig machen, dies wäre für mich gut.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank.

Wenn der Kurs in Vollzeit ist und Sie freigestellt sind, dann besteht Ihre Arbeitsleistung im Besuch des Kurses.

Sie haben einen Vertrag mit dem Arbeitgeber über den Kursbesuch und die Freistellung , bringen hier ja auch Ihre Überstunden und Urlaub ein.

Von daher muss sich der Arbeitgeber an den mit Ihnen geschlossenen Vertrag halten und an die vereinbarte Freistellung.

Sie sind nicht verpflichtet, Ihren EMail Account während der Zeit anzusehen, oder aber Weisungen Ihres Arbeitgebers Folge zu leisten.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Wenn dies unter Druck weiterhin passiert, ist der Fortbildungsvertrag nichtig? Mein Chef hat mir auch Nachts unangenehme Dinge geschrieben und immer mit Drohungen mich zu kündigen und dann wieder zurück gezogen. Daher möchte ich mich danach selbstständig machen. Wie sehen hier meine Chancen aus?

Das betrifft die Wirksamkeit des Fortbildungsvertrags nicht.

Die richtet sich nach anderen Kriterien.

Der AG muss sich vielmehr an den Vertrag halten

Nur können Sie dann das Arbeitsverhältnis fristlos kündigen ohne eine Rückzahlung der Kosten befürchten zu müssen.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Danke für Ihre erste Antwort hier. Gerne würde ich Sie später anrufen. Im Moment befinde ich mich im Online Unterricht. Das Arbeitsverhältnis fristlos kündigen zu können ohne Rückzahlung wäre natürlich mein Weg. Ich habe unter der Situation schon mehr als gelitten.

Sie können mir gerne auch Ihren Vertrag zur Verfügung stellen, möglicherweise ist der unwirksam.

Hier gibt es nämlich bestimmte Punkte zu beachten

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Ich habe den Vertrag leider gerade nicht vorliegen. Das würde ich Ihnen gerne später zusenden.

Gerne

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
soll ich Sie jetzt schon vorab bewerten, damit Sie bezahlt werden.

Das wäre sehr nett

Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.