So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21008
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Wir hatten Urlaub in der Karibik gebucht, die Reise wurde

Kundenfrage

Wir hatten Urlaub in der Karibik gebucht, die Reise wurde ohne unser wissen storniert (nicht Coronabedingt). Unsere Kinder und Enkelkinder hatten für die selbe Zeit ebenfalls das gleiche Hotel gebucht, damit wir Zeit verbringen können. Gibt es auch Ansprüche Auf Schadensersatz für unsere Kinder?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Sachsen?
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Uns wurde bereits der Reisepreis und 40 % Schadenersatz gezahlt, was uns aber zu wenig ist, da es hierzu auch ein BGH Urteil gibt, was höhere Sätze aufrufen.
Gepostet: vor 6 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 6 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.
Ich bedaure zunächst, dass sie nicht in den Genuss des gebuchten Urlaubs kamen.

Gleichlaufend kann ich Ihnen aber mitteilen, dass 40% Schadenseratz + Kostenerstattung durchaus beachtlich ist.

Denn das Problem beim Schadensersatz ist immer, dass ein konkreter finanzieller oder zumindest "messbarer" Schaden nach den §§ 249 ff. BGB entstanden sein musste.

Ist dies nicht der Fall bzw. nur schwer nachzuweisen, wird der Schadensersatz nur eingeschränkt gewährt.

Selbstverständlich steht es Ihnen frei, bei dem Veranstalter noch mehr Schadensersatz zu fordern.

Nennen Sie hierfür einen konkreten Betrag und Begründen Sie diesen.

Vielleicht zahlt der Veranstalter noch etwas nach.

Ansonsten bleibt Ihnen nur der Klageweg.

Unter Berücksichtigung von Kosten für Rechsanwalt und Gericht müssen Sie überlegen, ob Sie diesen Weg gehen wollen.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Experte:  RATraub hat geantwortet vor 3 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-