So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 42799
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, kann ich eine Mietrechtfrage stellen bzw.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, kann ich eine Mietrechtfrage stellen bzw. Mietminderung?
Fachassistent(in): Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Fragesteller(in): vor 3,5 Jahren
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): zum 2. Mal Wasserschaden im Bad innerhalb von 2 Jahren, wurde vom Vermieter beide Male nur provisorisch repariert, jedesmal Gestank, Handwerker, Trocknungsgeräte, Lautstärke. Habe drum gebeten, diesmal richtig zu renovieren. Man meinte, das sei zu teuer, und dafür müsste ich für die Zeit ausziehen. Selbst der Klemptner meinte, mit der Reparatur ist ein neuer baldiger Schaden absehbar. Zudem ist das Bad extrem renovierungsbedürftig. Aber das ist eine andere Sache

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Ist denn der Schaden beseitigt worden? Können Sie das Bad wieder ohne Einschränkung nutzen?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
nein

Sehr geehrter Ratsuchender,

welche Einschränkungen bestehen den aktuell?

.

..

Sehr geehrter Ratsuchender,

für die Dauer Reparatur können Sie die Miete in jedem Falle mindern.

Die Höhe der Minderung hängt davon ab ob das Bad während der Arbeiten nutzbar war oder nicht. War es nicht nutzbar, dann wäre die Minderung bei 50% der Bruttomiete anzusetzen ansonsten bei 20-30%.

Ob hier nach der Beendigung der Arbeiten noch eine Minderung anzusetzen ist, hängt davon ab ob hier noch Beeinträchtigungen vorliegen.

Bitte beachten Sie: Sollte die Angelegenheit vor Gericht entschieden werden, so hat der Richter bezüglich der Höhe der Minderung ein Ermessen. Das bedeutet der Richter kann die Minderung höher aber auch geringer ansetzen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Die Beeinträchtigung der Nutzung des Bades wird noch ein paar Wochen dauern, bis die Geröte raus sind und die Wand wieder geschlossen

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wenn die Geräte (insbesondere das Trocknungsgerät) noch weiter laufen, dann können Sie für die Zeit die Miete weiter mindern. Derartige Geräte sind meist sehr lärmintensiv so dass hier eine Minderung von 20% vertretbar ist. Den Stromverbrauch dieser Geräte muss Ihnen im Übrigen der Vermieter erstatten.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Die Stromkosten bekomme ich ersetzt, das hat letztes Mal auch geklappt.

Sehr geehrter Ratsuchender,

ok. Dann geht es allein um die Minderung der Miete während der Wochen bis die Geräte entfernt und die Wand wieder geschlossen sind.

Im Übrigen für die Endreinigung des Bades ist der Vermieter ebenso zuständig.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Genau, es geht um die Zeit von erster Inspektion bis zur endgültigen Wiederherstellung, das kann locker 2 Monate dauern. Die Bohrllcher in Wand und Boden für die Trocknungsgeräte müssen auch wieder ansehnlich verschlossen werden.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Aufgequollenes Laminat muss der Vermieter austauschen? Das war schon verlegt, als ich einzog

Sehr geehrter Ratsuchender,

ja, die Bohrlöcher muss der Verieter wieder verschließen und das beschädigte Laminat muss der Vermieter der ja nach § 535 BGB für die Instandhaltung der Mietsache verantwortlich ist, austauschen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Vielen Dank!
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Wo kann ich denn die Bewertung abgeben?

Gerne!

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen!

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.