So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Moesch.
RA Moesch
RA Moesch, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 605
Erfahrung:  Bank und Kapitalmarktrecht
81056964
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Moesch ist jetzt online.

Guten Tag, Fachassistent(in): Guten Tag. Wie kann ich Ihnen

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
Fachassistent(in): Guten Tag. Wie kann ich Ihnen helfen?
Fragesteller(in): Wir möchten gerne ein eigenes Online-Produkt starten. Dieses beinhaltet eine wöchentliche Präsentation mit mehreren Folien. Als Hintergrundbilder werden teils Werke von Michelangelo, Leonardo Da Vinci etc. verwendet bzw. Bilder von Persönlichkeiten wie Napoleon gezeigt. Wir wissen von einer Regel, dass nach 70 Jahren Werke frei verfügbar sind, möchten aber von einem Anwalt eine extra Bestätigung haben, dass wir mit absoluter Sicherheit diese Abbildungen/Gemälde/Fotos in den Präsentationen verwenden können
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Wir kommen aus Deutschland und sind in die Vereinigten Arabischen Emirate nach Dubai gezogen. Dort befindet sich auch der Firmensitz
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Das ist erstmal alles

Bitte haben Sie einen Moment Geduld!

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Geduld. Grundsätzlich ist es zutreffend, dass Abbildungen von Werken, deren Rechteschutz ausgelaufen ist, grundsätzlich frei verwendet werden dürfen. Personen der Zeitgeschichte dürfen Sie ohnehin in Abbildungen verwenden. Allerdings kann nicht ausgeschlossen werden, dass Sie Bilder nutzen, hinsichtlich derer noch Urheberrechte bestehen. So wurde einem Museum unlängst das ausschließliche Recht zugesprochen, Bilder einer Statue zu vermarkten und gewerblich zu nutzen (vgl. https://www.urheberrecht.org/news/5963/).

Hier sollten Sie sich vor Verwendung stets mit dem "Lieferanten" absichern und eine Freihaltevereinbarung treffen, in der dieser Ihnen zusichert, dass an den Abbildungen keine Rechte Dritter bestehen und Sie von etwaigen Unterlassungs- und Schadenersatzansprüchen freihält, sprich etwaige Strafzahlungen/Anwalts-/Gerichtskosten übernimmt.

Immer dann, wenn Sie Bilder gewerblich und nicht lediglich zu Forschung-/Lehrzwecken nutzen, sollten Sie sehr vorsichtig sein.

Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung, danke ***** *****ür Ihre Bewertung (3 bis 5 Sterne)

Norbert Mösch
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Vielen Lieben Dank für Ihre Antwort Herr Mösch. Das war bereits sehr aufschlussreich.Unser Grafikdesigner hat bei Bildern von alten Künstlern und Abbildern die Fotos hauptsächlich aus Google herunterladen, wie z.B. www.google.com/search?q=bilder+michelangelo. Anschließend ist er durchgescrollt, hat ein passendes Motiv gefunden und hat dies in die Präsentation eingebaut.Wir möchten ein Online-Produkt anbieten, welches an Kunden verkauft wird und später durch Werbung skaliert und automatisiert angeboten wird. Bei den Präsentationen handelt es sich also um Leistungserbringung der Online Akademie in Form von Hintergrundbildern bei Coaching-Folien. Für mich scheint das ja gewerbliche Nutzung zu sein.Wie müssen wir vorgehen um hinsichtlich der verwendeten Bilder, welche wir gewerblich nutzen wollen auf der sicheren Seite zu sein, damit nicht die Möglichkeit besteht, dass irgendwann ein unzufriedener Kunde kommt und uns hinsichtlich des Nutzungsrechts der Bilder angreifen kann?VG
Markus Lange

Sehr geehrte Herr Lange,

danke für das Lob und die Nachfrage. Tatsächlich empfehle ich DRINGEND, vor Nutzung der Bilder zu versuchen, herauszufinden, wer Rechteinhaber ist (Copyright, Wasserzeichen, Homepage). Denn ich stufe Ihre Tätigkeit als Werbung ein.

VG
Mösch

RA Moesch und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.