So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 39045
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, ich habe bei der Anmeldung bei einem Stromversorger

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe bei der Anmeldung bei einem Stromversorger über ein Vergleichsportal (Wechsel der Wohnung bei mir) einen Fehler gemacht. Versehentlich wurde für unser Haus mit 4 Eingängen die Hausnummer 3c von mir angegeben statt (richtig) 3a. Den zu meiner Wohnung gehörenden Stromzähler habe ich richtig identifiziert mit richtiger Zählernummer. Dann hat der Stromanbieter den Vertrag angenommen, mir aber nicht bei Annahme via Internet mitgeteilt, dass er meine angegebene Zählernummer nicht beachtet hat. Vielmehr hat der Stromanbieter einfach die "richtige" zu Hausnummer 3c gehörende Zählernummer ermittelt und ohne Wissen in meine Vertragsbestätigung eingetragen. Richtig ist, dass ich das nicht bemerkt habe. Erst mein neuer Nachbar aus 3c rief mich einige Tage später an und teilte mit, dass er bei seinem Versorger EON abgemeldet worden sei und nun als Versorger PrionEnergie hätte. Prion, also mein neuer Anbieter hat angeblich versucht den Vertrag zu stornieren, wobei aber angeblich EON (Anbieter des Nachbarn von 3c) nicht zugestimmt hätte. Von daher habe man den Vertrag vom 04.09.2021 dann zum 18.10. gekündigt. Wobei wir ja den Vertrag hatten und dort nicht wohnten und auch nichts abgenommen haben.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Nun vordert Prion von mir ca. 290 Euro für die Nutzung 04.09. bis 18.10., also dem Verbrauch des Nachbarn für eine Verbrauchsstelle, wo ich nicht wohne und wo ich nichts genutzt habe. Hallo, Bundesland ist Bayern!
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Wenn er die Sache so beurteilen kann, dann nicht. Vielen Dank!

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Da Sie den Strom nicht verbraucht haben, müssen Sie den Strom im Ergebnis auch nicht bezahlen.

Soweit durch das Verschulden des Anbieters (der die Zählernummer hatten Sie ja richtig angegeben) die falsche Stelle abgerechnet wurde, hat Prion gegen den Nachbarn einen Anspruch aus ungerechtfertigter Bereicherung nach § 812 I BGB. Das bedeutet, der Nachbar muss Prion den verbrauchten Strom auch bezahlen. Da Ihnen ja kein Strom geliefert wurde müssen Sie nichts ausgleichen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Über

RASchiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Da bin ich sehr erleichtert. Mit freundlichen Grüßen Ralf Beckmann

Gerne!