So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 20998
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Hallo, Mein noch Partner und ich waren gemeinsam

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, Mein noch Partner und ich waren gemeinsam Geschäftsführer und Gesllschafter einer GmbH. Er hat 2018 einen privaten Kredit aufgenommen und in die Fa einbezahlt. Mittlerweile ist er nur noch Prokurist und Gesllschafter. Ich als Geschäftsführer will die Firma auf normalem Wege schliessen, er aber will eine Insolvenz. Seine Schwester hat anscheinend den Kredit abgelöst und fordert jetzt von der GmbH die Kreditsumme als Gläubiger zurück. Für mich ein Versuch irgendwie an das Geld zu kommen. Die Firma hat keinerlei offenen Forderungen. Bin ich privat haftbar für diese Forderung und was kommt auf mich zu wenn wir in die Insolvenz gehen?
Fachassistent(in): Welche Schritte wurden bisher unternommen?
Fragesteller(in): Es ist eine Güterverhandlung anberaumt am 31.01.2022, allerdings läuft die Einspruchsfrist Übermorgen ab.Da ich aus Österreich komme die Firma aber in Meckenbeuren sitzt,dauert es eine Ewigkeit bis Post zugestellt wird.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Das ist im Moment Überschlagsmässig das wichtigste.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld, während ich Ihre Anfrage rechtlich prüfe und Ihnen eine Antwort formuliere.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Zunächst einmal obliegt es dem Geschäftsführer zu entscheiden, ob ein Insolvenzantrag gestellt wird oder nicht.

Im Gegenzug erblickt es allerdings den Gesellschaftern zu entscheiden, ob eine Liquidation eingeleitet wird. Denn eine solche wäre für eine Beseitigung der Unternehmung vom Markt notwendig. Es müsste hierfür ein sogenannter Liquidationsbeschluss durch die Gesellschafter beschlossen werden.

Wenn die Kapitalgesellschaft durch die Rückforderung des Darlehens zahlungsunfähig und/oder überschuldet wird, müssen Sie als Geschäftsführer einen Insolvenzantrag stellen. Ansonsten machen sie sich strafrechtlich und zivilrechtlich haftbar.

Allerdings wird die Haftung im wesentlichen dadurch begründet, ab wann die Zahlungsunfähigkeit und/oder Überschuldung eingetreten ist und ob ab diesem Zeitpunkt noch Zahlungen ausgelöst wurden.

Sie sollten auf jeden Fall einen Rechtsanwalt hinzuziehen, der sie in dieser Situation bereit. Dies insbesondere dann, wenn die Gegenseite sich quer stellt.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.