So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 42216
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Widerruf einer Start-Ziel-Rentenpolice aus dem Jahr 2000

Diese Antwort wurde bewertet:

Widerruf einer Start-Ziel-Rentenpolice aus dem Jahr 2000 nach einmaliger Teilauszahlung (Aachener Münchener-jetzt Generali) möglich wg. nicht erfolgter Widerrufsbelehrung bei Abschluss?
Fachassistent(in): Haben Sie noch andere Einkünfte?
Fragesteller(in): Nein
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Erstmal nicht
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Ich habe per Vordruck auf der Verbraucher Schutz Seite einen Widerruf schriftlich verfasst, auf Grund eines Urteils, dass Police-Versicherungen zwischen 1991 und 2007 nicht die nötigen AGB und Widerrufsbelehrungen enthielten. Abgelehnt wg. in Anspruch genommener teilauszahlung vor ein paar Jahr, die aber vertraglich so manifestiert ist bei dieser Police

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sofern der benannte Versicherungsvertrag inhaltliche Mängel aufweist, ist ein Widerruf auch heute noch möglich.

Das gilt insbesondere dann, wenn die Widerrufsbelehrung nicht ordnungsgemäß erfolgte.

Von der Möglichkeit eines Widerrufs - sollte sich nach Überprüfung Ihrer Police ein Fehler erweisen, der zum Widerruf berechtigt - können Sie im Übrigen auch dann Gebrauch machen, wenn eine Teilauszahlung erfolgt sein sollte.

Unter dem folgenden Link können Sie von einer spezialisierten Kanzlei Ihre Police auf der Basis einer kostenfreien Ersteinschätzung auf das Vorliegen etwaiger Mängel und Fehler prüfen lassen:

https://www.gansel-rechtsanwaelte.de/versicherungsrecht-privat/aachenmuenchener-lebensversicherung-kuendigen#wann-ist-ein-erfolgreicher-widerruf-moeglich

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Vielen Dank, ***** ***** das richtig: meinen Widerruf auf Grund der teilauszahlung zurückzuweisen ist nicht richtig? Natürlich bewerte ich Sie umgehend

Ja, richtig. Sie können auch nach erfolgter Teilauszahlung noch widerrufen.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Ich bin alleinerziehend und arbeite TZ im öffentlichen Dienst, somit hab ich begrenzte Mittel… einen Anwalt einzuschalten möchte ich vermeiden… meinen Sie, ich hab überhaupt eine Chance, wenn ich der Ablehnung meines Widerrufs widerspreche und mich darauf berufe, dass Teilauszahlungen kein Grund für die Nicht-Anerkennung meines Widerrufs sind?Oder muss ich anwaltlich vorgehen?

Sie sollten die Police zunächst von den Kollegen auf das Vorliegen von Mängeln prüfen lassen. Liegen solche vor, so können Sie auch widerrufen, und wenn die Versicherung kein Einlenken zeigt, auf deren Kosten einen RA mandatieren.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
In der Ablehnung schreibt die Generali übrigens noch, mein Widerspruch verstoße gegen den Grundsatz von Treu und Glauben Paragraf 242 BGB wohl wegen der Teilauszahlung

Das ist Unsinn.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Herzlichen Dank

Sehr gern!

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Letzte Rückfrage :-) Kann ich diese Formulierung an die Generali schreiben?:Nach anwaltlicher Beratung nehme ich wie folgt Bezug auf Ihr Schreiben vom 04.01.2022:
die Inanspruchnahme einer Teilauszahlung hat keinen Einfluss auf mein Widerspruchsrecht und mein Widerspruch stellt keinen Verstoß gegen den Grundsatz von Treu und Glauben dar, das ist lt. Aussage des Anwalts nicht richtig. Selbst bei Inanspruchnahme einer Teilauszahlung und selbst nach kompletter Kündigung und Auszahlung des Rückkaufswertes kann widerrufen werden, wenn bei Zusendung der Vertragsunterlagen keine [korrekte] Belehrung über das mir zustehende Widerspruchsrecht erfolgte, was hier ganz klar der Fall ist. Mein Widerspruch ist somit wirksam und Ihre Ablehnung kann ich weder verstehen noch akzeptiere ich diese. Ich denke es ist in beidseitigem Interesse, von gerichtlichen Schritten abzusehen.

Ja, das Schreiben ist Ihnen sehr gut gelungen! Sie können dieses so versenden.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Sie sind meine Rettung, vielen Dank nochmals :-)

Sehr gern!