So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 4404
Erfahrung:  Rechtsanwalt
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Hallo, Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): berlin
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Trennung mit kind. Drohungen und Gewalt

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wie kann ich Ihnen mit der Angelegenheit konkret behilflich sein? Welche Frage haben Sie dazu?

Mit freundlichen Grüßen

Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)

- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Sehr geehrte Frau Ayazi,
Ich befinde mich in der Trennung einer Partnerschaft. Wir haben ein gemeinsames Kind. Mein Ex- Partner ist gewalttätig gewesen und droht nun meiner neuen Bekanntschaft.
Welche Möglichkeiten gibt es gegen ihn vorzugehen?Mit den besten Grüßen
Rebecca Wojciechowski

Ich verstehe. Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wenn Ihr Ex-Partner Ihnen gegenüber gewalttätig geworden ist, so können Sie gegen ihn eine Strafanzeige erstatten. Dies tun Sie selbst oder Sie beauftragen hierfür einen Anwalt. Die Strafanzeige ist bei der nächsten Polizeidienststelle oder der Staatsanwaltschaft zu erstatten. Ihr Ex-Partner wird dann für seine Taten strafrechtlich belangt.

Ferner können Sie Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüche gegen ihn geltend machen. Hierfür sollten Sie einen Anwalt beauftragen, der Ihren Ex-Partner zur Zahlung zunächst auffordern und ggf. klagt, sollte er nicht zahlen.

Wenn Sie Angst vor weiteren Übergriffen haben, so können Sie außerdem eine Anordnung nach dem Gewaltschutzgesetz gegen Ihren Ex-Partner beantragen. In der Folge wird das zuständige Gericht geeignete Maßnahmen treffen, um Sie vor Ihrem Ex-Partner zu schützen. In Betracht kommt z.B. ein Näherungs- und Kontaktverbot.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Vielen Dank. Und wie kann ich bezüglich der Drohung gegen andere vorgehen? Er hat Kontaktdaten aus meinem Handy genommen.

Gern geschehen.

Natürlich können Sie auch deswegen gegen ihn Vorgehen. Die Bedrohung ist eine Straftat nach § 241 StGB. Auch die Bedrohung Ihrer neuen Bekanntschaft können Sie insofern zur Anzeige bringen mit der Folge, dass Ihr Ex-Partner auch dafür bestraft wird.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Ja vielen Dank

Gern.

Bitte klicken Sie noch auf die Bewertungssterne. Vielen Dank.

Kianusch Ayazi und 5 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.