So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 28602
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Hallo. Hat ein US-Bürger mit einer Vorstrafe (in den USA)

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Hat ein US-Bürger mit einer Vorstrafe (in den USA) eine Chance auf eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis in Deutschland, wenn er mit einem EU-Bürger verheiratet ist?
Fachassistent(in): Können Sie nachweisen, dass Sie ein regelmäßiges Einkommen haben?
Fragesteller(in): Ja
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): mein Verlobter, er saß 16 Jahre im Gefängnis in den USA (Zuhälterei und Drogen in den USA). Jetzt ist er ein freier und anderer Mann. Gemeinsam planen wir die Zukunft. Daher meine Frage, ob er aufgrund seiner kriminellen Vergangenheit die Möglichkeit hat, einen Daueraufenthalt im Rahmen der Familienzusammenführung zu beantragen. (wenn wir verheiratet sind). Gibt es dazu keine Chance?
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Ich bin eine Verlobte, ich bin polnischer Staatsbürger. Ich lebe und arbeite seit 2015 in Deutschland. Ich habe einen guten, festen Job und eine Wohnung. Ich und mein Verlobter kennen uns seit 2013 als Briefkastenfreunde. Wir haben uns in den letzten Wochen in San Francisco kennengelernt. Wir planen eine gemeinsame Zukunft, aber wir wissen nicht wo. In Deutschland wäre es für uns einfacher. Weil ich hier ein stabiles Leben habe. Ich bin 40, er 44. Für Tipps bin ich dankbar.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Ich möchte richtig sein. In seinem Fall gab es weitere Vorwürfe. Ich muss hinzufügen: Besitz gefährlicher Waffen und orale Kopulation. Die Fehler der amerikanischen "Gangsta"-Teenager. Er ist jetzt ein anderer erwachsener Mann, ich kenne ihn seit über 8 Jahren. und ich habe ihn und seine Familie persönlich kennengelernt. Er gefährdet die Gesellschaft wirklich nicht. Aber ich weiß, dass Gesetz Gesetz ist.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Sie können und sollten auf jeden Fall einen Antrag auf Erteilung der Aufenthaltserlaubnis stellen.

Per Gesetz ist nicht per se die Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis ausgeschlossen, wenn ihr Verlobter in der Vergangenheit straffällig geworden ist.

Da bestehen durchaus Chancen, insbesondere wenn geregelte Verhältnisse nachgewiesen werden, dass eine Aufenthaltserlaubnis erteilt wird.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.