So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 47315
Erfahrung:  RA seit 21 Jahren mit den Fachgebieten Verbraucherrecht, Mietrecht, Strafrecht, Arbeitsrecht und Zivilrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Abend, Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): NRW
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich hätte gern gewusst, ob nach dem Tod des Vaters die geschiedene Frau ohne Sorgerecht, befugt ist, sich um die Erbrechtlichen Angelegenheiten des gemeinsamen minderjährigen Kindes zu kümmern.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, hierzu ist die geschiedene Frau nicht rechtlich befugt.

Das wäre nur dann der Fall, wenn gemeinsames Sorgerecht bestehen würde, denn dann hätte sie als Bestandteil des elterlichen Sorgerechts auch die Vermögenssorge inne und könnte die erbrechtlichen Angelegenheiten des Kindes abwickeln.

Da sie aber keine Mitsorgeberechtigung inne hat, ist sie hierzu leider auch nicht befugt.

Die Wahrnehmung/Abwicklung der erbrechtlichen Angelegenheiten wird daher durch einen von dem Gericht zu stellenden Ergänzungspfleger zu leisten sein.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen? Haben Sie noch Fragen? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Würde in diesem Fall die Bestattungspflicht des 13 jährigen Kindes auf die Mutter übergehen oder verbleibt diese ausschließlich bei den 2 weiteren volljährigen Kindern?

Die Bestattungspflicht verbliebe nach den rechtlich maßgeblichen Bestattungsgesetzen der Bundesländer bei den volljährigen Kindern.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Vielen Dank

Sehr gern!!