So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21064
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Guten Tag, ich möchte online als Domina starten (über

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich möchte online als Domina starten (über Twitter und mit der Zeit auch Onlyfans). Muss ich hierfür ein Gewerbe angeben, oder einen Hurenschein beantragen? Ab wieviel Einkommen muss ich Steuern zahlen?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Niedersachsen.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Wenn Sie eine Gewerbe betreiben, also gewerbsmäßig dieser Tätigkeit nachgehen, müssen Sie ein Gewerbe anmelden, z.B. für allgemeine Dienstleistung. Der Steuerfreibetrag liegt derzeit bei 9.984 EUR. Alles Einkommen, was darüber liegt, ist einkommensteuerpflichtig.

Wenn Sie nur online als Domina arbeiten, es also keinen direkten Kontakt mit dem Kunden gibt, gelten Sie nicht als Prosituierte, benötigen also keinen "Hurenschein".

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Was heißt denn gewerbstätig? Ich habe vor das regelmäßig zu machen und damit ein Nebeneinkommen zu generieren, aber gilt das dann als gewerblich? Die Fragen wirken sicher dämlich, aber ich habe absolut keine Erfahrungen damit und möchte keine Fehler machen. Außerdem habe ich noch ein paar weitere Fragen, die ich Ihnen einmal per Foto zusende.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ignorieren sie gerne die Fragen, die sie bereits beantwortet haben und fragen nach, wenn sie eine meiner Formulierungen nicht verstehen.

Ihre Fragen in der Liste zielen sehr auf das Steuerrecht ab. Das ist nicht meine Kernkompetenz. Ich gebe die Frage frei für andere Experten. Alles Gute!

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Danke!

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Aufgrund der Vielzahl der aufgelisteten Fragen und der jeweiligen Komplexität ist eine Beratung zu dem bisherigen Preis nicht möglich.

Gerne will ich Ihre Fragen beantworten und Ihnen über den Premium-Service ein angemessenes und faires Zusatzangebot machen.

Wären Sie damit einverstanden?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Guten Tag.
Wieviele dieser Fragen können Sie denn zu meinem bisherig gezahlten Preis beantworten? Ich möchte kein Zusatzangebot kaufen und würde meine wichtigsten Fragen vorziehen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

dann nennen Sie mir bitte noch die wichtigsten Fragen.

Bitte beachten Sie, dass wenn sie diese Auskünfte bei einem Steueranwalt einholen, Sie hier mehrere hundert Euro bezahlen müssten.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Also, meine Hauptfrage die bisher irgendwie nur so halb beantwortet wurde, ist nach wie vor ob ich bei der Online Tätigkeit als Domina ein Gewerbe anmelden muss? Die Antwort war bloß, dass ich ein Gewerbe benötige, wenn ich das gewerbstätig mache. Damit kann ich nichts anfangen.
Außerdem möchte ich gerne wissen, ob sich da die Lage ändert wenn ich vorhabe gebrauchte Wäsche oder ähnliches zu verkaufen.
Und meine dritte Frage wäre, wie regelmäßig Steuern gezahlt werden? Jeden Monat/ jedes Quartal/ am Ende des Jahres?
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Und ja, mir ist bewusst, dass ein Steuerberater oder auch ein Anwalt wie sie definitiv mehr kosten würde. Dementsprechend dankbar bin ich für dieses Angebot, da ich nicht die Kapazitäten habe solch ein Gespräch zu zahlen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Gerne will ich die von Ihnen aufgeworfenen Fragen beantworten.

Ein Gewerbe benötigen Sie dann, wenn Sie gewerblich am Markt tätig sind. Die Begrifflichkeit richtet sich nach § 15 EStG. Gewerblich bedeutet einfach fortgesetzte Handlungen mit der Absicht Gewinn zu erzielen.

Und dies dürfte bei der von Ihnen beschriebenen Tätigkeit sowohl im Onlinebereich als auch bezüglich dem Verkauf von Wäsche gegeben sein. Eine Unterscheidung zwischen Onlinebereich und vor Ort Tätigkeit wird nicht vorgenommen.

Somit sind beide von Ihnen angedachte Tätigkeiten gewerbliche Tätigkeiten, welche einer Gewerbeanmeldung bedürfen.

Dies ist jedoch nicht schlimm, da eine Gewerbeanmeldung lediglich eine Formalität ist und für Euro 25 ihr Gewerbe sowie ihre Personalien am Geschäftssitz vermerkt werden. Es gibt ja auch keine besondere Prüfung, ein Gewerbe kann jeder anmelden.

Die Einkünfte aus den vorgenannten Bereichen sind von Ihnen dann in der Steuererklärung als Einkünfte aus Gewerbebetrieb anzugeben. Sie hätten dann zwei Gewerbe, von denen jeweils am Jahresende die Einkünfte steuerlich zu erklären sind. Dies betrifft die Einkommensteuer.

Für die Umsatzsteuer müssten sie jeden Monat Umsatzsteuervoranmeldungen abgeben und auch die Umsatzsteuer monatlich abführen.

Allerdings könnten sie hier am Anfang die sogenannte Kleinunternehmerregelung nach Paragraf 19 UStG nutzen, d. h. sie werden vollkommen von der Umsatzsteuer befreit und müssen auch keine monatlichen Voranmeldungen abgeben. Dies ist möglich, wenn ihre Umsätze pro Jahr nicht über Euro 22.500 gehen.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21064
Erfahrung: Rechtsanwalt
RATraub und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Vielen Dank für diese ausführliche Antwort! Nun haben sie mir sehr gut weitergeholfen und ich bin ein ganzes Stück schlauer. Ich werde Ihnen natürlich gerne eine positive Bewertung geben und wünsche Ihnen einen schönen Tag.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
es freut mich, wenn ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen konnten.
Gerne stehe ich Ihnen auch zukünftig zur Verfügung.
Alles Gute und bleiben Sie gesund!
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-