So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 8328
Erfahrung:  Rechtsanwalt
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Ich habe mit meiner Tochter von 10 Jahren ein Haus gebaut.

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe mit meiner Tochter von 10 Jahren ein Haus gebaut. Im Grundbuch ist zu je 1/2 meine Tochter und ich eingetragen. Ebenso die bestehenden
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Hessen, Da wir das Haus seid ca. 5 Jahren verkaufen wollen, wir hatten schon 5 Makler, und meine Tochter immer wieder den Verkauf absagt, möchte ich jetzt die Immobilie Teilungsversteigern lassen, ich bin mittlerweile 75 Jahre alt und muß nächstes Jahr 150.000 Euro an die Bank bezahlen, da ein Darlehn ausläuft. Kann ich eine Teilungsversteigerung in die Wege leiten? Meine Tochter meint ich hätte kein Recht dazu. Eine Teilung des Grundstücks und des Hauses lehnt sie auch ab. Wie sieht das rechtlich aus?
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Wir hatten schon Maklerverträge, die sie dann aber Widerrufen hat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Bitte teilen Sie mir ergänzend mit: Besteht zwischen Ihnen und Ihrer Tochter eine Vereinbarung bezüglich der Kündbarkeit der Bruchteilsgemeinschaft?

Mit freundlichen Grüßen

Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)

- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Nein es besteht zwischen uns keinerlei vereinbarungen
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Schade, ich dachte das ist für einen Anwalt mit Fachkenntnissen eine einfache Frage, ob ich die Teilungsversteigerung anmelden kann oder nicht, je wir beide Eigentümer zu je 1/2 sind. Da gehe ich hier zu einem Anwalt, der mich dann auch vertreten kann, ich hätte es nur gerne gewußt, bevor ich die Hebel in Bewegung setze, Danke

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wenn keine solche Vereinbarung zwischen Ihnen besteht, so können Sie gemäß § 749 Abs. 1, 753 BGB jederzeit die Teilungsversteigerung des Grundstückes verlangen. Ihre Tochter kann dies nicht verhindern.

Nach dem Gesetz kann bei mehreren Miteigentümern eines Grundstücks jeder zu jedem Zeitpunkt verlangen, dass das Grundstück teilungsversteigert wird.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank.

Kianusch Ayazi und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.