So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 47183
Erfahrung:  RA seit 21 Jahren mit den Fachgebieten Verbraucherrecht, Mietrecht, Strafrecht, Arbeitsrecht und Zivilrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, Ich bin vor 10 Jahren aus einer Wohnung ausgezogen.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, Ich bin vor 10 Jahren aus einer Wohnung ausgezogen. Meine Nachmieterin hat jetzt massive Probleme mit den Vermietern (wie fast alle) wegen Nebenkosten und Zustand der Wohnung. Das ganze ist bereits bei Geticht. Bevor ich eingezogen bin, wurde die Wohnung Kernsaniert inkls neuem Laminatboden. Die Vermieter behaupten, dass der Boden nach mir gelegt wurde (was nicht stimmt, wir hatten einen fließenden Übergang gemacht) und möchten den Boden von der aktuellen Mieterin ersetzt haben. Die und ihr Anwalt haben mich jetzt gebeten, dass ich ihnen ein Schreiben schicke, in dem ich eidesstattlich erkläre, dass der Boden vor meinem Einzug gelegt wurde und nicht danach. Meine Frage lautet: kann ich da jetzt noch Probleme mit evtl Schadensansprüche vom Vermieter bekommen? Eine ordnungsgemäße Übergabe hatte damals statt gefunden und der Boden war völlig in Ordnung als mein Hund und ich ausgezogen sind. Viele Grüße, Pamela Pfeiff
Fachassistent(in): Gibt es eine Kopie des Vertrages?
Fragesteller(in): Meines damaligen Mietvertrages?
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Der Boden musste kurz nach meinem Einzug einmal nachgebessert werden, da zu viel Spannung drauf war und er Wellen geschlagen hat. Es war auch qualitativ nicht der beste Boden…

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie können die erbetene eidesstattliche Versicherung ohne weiteres abgeben, denn die glaubhaft zu machende Tatsache entspricht der Wahrheit.

Im Übrigen können Sie völlig unbesorgt sein, denn Ihnen drohen unter den gegebenen Umständen keinerlei Schadensersatzansprüche der Vermieter.

Unter Zugrundelegung Ihrer Sachverhaltsangaben bestehen diese schon in der Sache nicht, denn Sie haben keine zum Schadensersatz verpflichtende Handlung begangen.

Selbst wenn Schadensersatzansprüche bestehen sollten, so wären diese längst verjährt!

Sie können daher unbesorgt sein.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.

Hallo Herr Hüttemann, vielen Dank für die schnelle und hilfreiche Antwort! Ein schönes Wochenende! ***

Danke ***** ***** wünsche ich Ihnen ebenfalls!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt