So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 28349
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Guten Tag, Zu meiner aktuellen Situation: + ich bin 53 Jahre

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,Zu meiner aktuellen Situation:
+ ich bin 53 Jahre alt
+ seit dem 01.01.2022 arbeitslos nach eigener Kündigung aufgrund von ständiger Unterbesetzung und strukturellen Änderungen, vorher berufstätig in Teilzeit von 2009 bis 31.12.2021 beim selben Arbeitgeber
+ Arbeitslosengeldantrag wurde am 28.10.21 erstellt, ist jedoch noch nicht bearbeitet, (Arbeitsbescheinigung noch ausstehend), voraussichtlich droht mir eine Sperre.
+ verheiratet, Ehemann berufstätig, angestelltMeine Fragen:
ich überlege, für 9 bis 12 Monate aus persönlichen/familiären Gründen eine Auszeit zu nehmen, damit ich frei meine Zeit und meinen Aufenthaltsort bestimmen kann (eine Art Sabbatical).1) kann ich dann einfach mich bei der Arbeitsagentur abmelden, auch solange der Antrag auf Arbeitslosengeld in Klärung ist?
2) Welche Konsequenzen hätte diese Auszeit auf die erneute Anmeldung als Arbeitslose danach und den Antrag auf Arbeitslosengeld?
2a) Muss ich wieder eine Sperre erwarten?
2b) Auf welcher Grundlage wäre dann das Arbeitslosengeld berechnet, auf Basis der letzten 12 gearbeiteten Monate bis 31.12.21 oder auf Basis der letzten 12 Monaten also inklusive Pause (also ohne Verdienst)Hätten Sie ein Rat, was in meiner Situation das Beste wäre, bzw. könnten Sie mir eine weitere Alternative empfehlen , rechtlich sozialrechtlich gesehen?
Vielen Dank ***** *****
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte haben Sie etwas Geduld, während ich Ihre Anfrage rechtlich prüfe und Ihnen eine Antwort formuliere.
Aufgrund der Komplexität Ihrer Anfrage kann dies etwas dauern. Sie erhalten eine Rückmeldung von JustAnswer, wenn ich Ihnen eine Antwort einstelle.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 28349
Erfahrung: Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
RADr.Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
OK! vielen Dank.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Eine kurze Frage: wenn wir telefonieren, bekomme ich anschließend von Ihnen eine kurze schriftliche Zusammenfassung? Ich habe nämlich immer gerne etwas schriftliches zur Erinnerung.

Danke für das Telefonat!