So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 28400
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Ich, 40J, bin Bezieher einer vollen EU Rente (befristet).

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich, 40J, bin Bezieher einer vollen EU Rente (befristet).
Fachassistent(in): Haben Sie noch andere Einkünfte?
Fragesteller(in): Nun möchten wir als Erbengemeinschaft eine landwirtschaftliche Hofstelle verkaufen. E
Wird mir das auf die Rente angerechnet? Bzw muss das bei der Rente angegeben werden
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich bekomme 25 Prozent Anteile am Verkauf (es handelt sich für mich um ca 200.000 Euro)

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.
Erben Sie Geld, ändert dies nichts an der Tatsache, dass Sie erwerbsgemindert sind und erwerbsgemindert bleiben. Die Umstände, die Ihren Rentenanspruch ausmachen, ändern sich nicht.

Eine Erbschaft zählt deshalb nicht als Einkommen und wird nicht auf Ihre Rente angerechnet. Sie dürfen Ihre Rente neben und zusätzlich zu einer Erbschaft beziehen.

Denn Ihre Erwerbsunfähigkeitsrente haben Sie sich - entgegen Sozialleistungen - über Pflichtbeiträge und Versicherungsjahre "verdient".

Dies können sie vertieft über nachfolgenden Link nachvollziehen:

https://www.helpster.de/erwerbsunfaehigkeitsrente-und-erbschaft-hinweise_176619

Sofern Sie zusätzlich noch Sozialleistungen beziehen, tritt eine Anrechnung ein.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Die Erbschaft liegt bereits Jahre zurück. Zu diesem Zeitpunkt war ich nicht erwerbsgemindert. Ändert dies etwas an Ihrer Einschätzung?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

nein, das ändert nichts an der Einschätzung.
Konnte ich Ihre Fragen beantworten?
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Vielen Dank.
Heißt, ich gebe das Geld nicht bei der deutschen Rentenversicherung an, sondern lediglich in der Steuererklärung.
Was ich vergessen hatte...die Hofstelle wird nach wie vor als Betrieb geführt (Jahresdurchschnitt beim Gewinn, der auf Schätzung beruht .. 4000 Euro)

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne.

Bitte rechtswahrend und zur Vermeidung von Nachteilen sind Zahlungszuflüsse ab Rentenbezug bei sämtlichen Institutionen anzugeben.

Eine Zusatzangabe schadet nicht, verhindert aber mögliche nachteilige Konsequenzen, wenn in Ihrem Fall noch eine Besonderheit steckt, die sie mir im Sachverhalt nicht migeteilt haben (weil Sie diese nicht für wichtig erachten).

Bitte geben Sie eine positive Bewertung für meine Ausführungen ab.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.