So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 38953
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Wohnung gekauft, vor ca. 3 Wochen hat

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe eine Wohnung im November gekauft, vor ca. 3 Wochen hat mich ein Nachbar drauf angesprochen, dass die Wohnung erhebliche Probleme mit Feuchtigkeit und Schimmel hat. Wie kann ich arglistiges Verschweigen nachweisen? Der Verkäufer hat die Wohnung im Februar gekauft und an uns weiterverkauft, um Profit zu machen. Es gibt ein Gutachten von 2017, in dem es steht, dass Kellergeschoss nur bedingt zu Wohnzwecken geeignet ist, da Außenisolierung fehlt. Der Verkäufer kann sagen, dass er davon nichts wusste. Vielen Dank ***** ***** für die Antwort.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Baden-Württemberg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Erstmal nicht

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Rechtlich gesehen müssen Sie in der Tat dem Verkäufer beweisen, dass dieser positive Kenntnis vom Mangel hatte. Dies ist tatsächlich gesehen sehr schwierig und kann in der Regel nur durch Zeugenaussagen oder die eigene Einlassung des Verkäufers gelingen.

Sie benötigen also einen Zeugen (Handwerker, Nachbarn und so weiter) der den Verkäufer auf den Schimmel und die Feuchtigkeit hingewiesen hat oder mit dem der Verkäufer über den Mangel gesprocjen hat.

Wenn ein Gutachten existiert, dann müssen Sie dem verkäufer beweisen, dass er davon Kenntnis hatte. Dieser Nachweis kann dadurch gelingen, wenn der damalige Verkäufer aussagen kann, dass er das Gutachten an den nunmehrigen Verkäufer übergeben hatte.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Sehr geehrte Herr Schiessl, vielen Dank für Ihre Antwort. Würde es ausreichen, wenn der damalige Mieter der Wohnung aussagt, dass es damals wo er noch in der Wohnung gewohnt, Schimmel gab und als Zeuge aussagt? Der Verkäufer hätte das ja nicht übersehen können. Gegenüber dem Vorverkäufer habe ich keinerlei Ansprüche oder? In dem Fall, wenn der Verkäufer von unserem Verkäufer es verschwiegen hat?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht.

Gegenüber dem Vorverkäufer haben Sie keinerlei Ansprüche. Diese hat allenfalls der Verkäufer. Allerdings kann der Verkäufer diese Ansprüche an Sie abtreten.

Die Aussage des Mieters wäre dann von Bedeutung wenn der den Schimmel an den Verkäufer mitgeteilt hat.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.