So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16498
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Wir gehören mit zu den ersten, die ein Konzert nicht

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir gehören mit zu den ersten, die ein Konzert nicht besuchen konnten, weil es im März 2020 wegen Corona abgesagt wurde. Nun will uns der Veranstalter die Kosten der Karteen von gut 200 € nicht ersetzen.
Wir suchen einen Anwalt, der uns hilft, unser Geld zurück zu bekommen
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Braunschweig -> NDS
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): uns wurde mitgeteilt, wir sollten bei Eventim das Erstattungstool nutzen und dort einen Gutscheincode eingeben. Wir haben aber nie einen Guts hein erhalten nund folglich auch keinen Code, den wir dort eingeben könnten

Sehr geehrter Fragesteller,

was wird denn als Grund vorgetragen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Wir sollen das Erstattungstool von Eventim nutzen und dort einen Gutscheincode eingeben. Wir haben aber nie einen Gutschein erhalten, folglich auch keinen Code und können den somit auch nicht eingeben.
Auf weitere Anschreiben unsererseits erfolgt keine Reaktion.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer uind den Nachtrag.

Wenn die Leistung von Eventim nicht erbracht wird, besteht Ihrerseits ein Erstattungsanspruch. Es ist dabei auch keineswegs zulässig, Sie auf irgendein "Portal" zu verweisen.

Sofern noch nicht erfolgt, sollten Sie ein letztes Mal per Einwurfeinschreiben den Schuldner auffordern, Ihnen binnen einer Frist von 1 - 2 Wochen den Ticketpreis zu erstatten. Sofern keine Zahlung erfolgt, sollten Sie einen Mahnantrag bentragen oder "normale" Klage erheben.

Bitte fragen Sie bei Unklarheiten nach. Anderenfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Wir hatten den Veranstalter bereits mit Fristsetzung zur Zahlung aufgefordert und angemahnt. Bisher ohne Erfolg. Daher möchten wir, das weitere (gerichtliche) Mahnverfahren an eine(n) in Veranstaltungsrecht erfahrenen Anwalt/Anwältin abgeben.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Wer wäre eigentlich unser Prozeßgegner? Der Veranstalter (Leutgebgroup), die die Karten herausgebende Ticketbörse (Evnetim) oder die Verkaufsstelle (Konzertkasse), bei der wir die Karten seinerzeit gekauft haben?

Sehr geehrter Fragesteller,

was steht denn in den AGB ? Ist Eventim nur Vermittler ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Wessen AGB? Wir haben nie welche erhalten und folglich nicht akzeptieren können.
In den AGB auf der Webseite schreibt Eventim, sie seien nur Vermittler/Kommissionär, siehe: https://www.eventim.de/help/terms/?

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Eventim nur als Vermittler auftrat müssen Sie den Anspruch gegen den Veranstalter richten.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Das war ja auch unsere Vermutung. Können bzw. würden Sie uns vor Gericht vertreten? Dann schicken sie bitte ein Vollmachtsformular an***@******.***
Sie bekommen es dann umgehend unterschrieben zurück, zusammen mit einer Kopie der fraglichen Komnzertkarten und dem bisher gewechselten Schriftverkehr

Sehr geehrter Fragesteller,

das wäre kein Problem. Ich stelle Ihnen ein Angebot ein, dann können Sie mir die Unterlagen bzw. Daten per Mail schicken.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
An welche Mailadresse darf ich Ihnen die Unterlagen senden?

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hatte Ihnen zwar meine Kontaktdaten schon geschickt, aber gern nochmal. Sie können die Unterlagen (auch) an***@******.*** senden.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass