So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 38907
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo. Ich bin verwitwet, habe zwei minderjärige Kinder und

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Ich bin verwitwet, habe zwei minderjärige Kinder und trage als Ehenamen die Geburtsnamen meines verstorbenen Mannes. Nun bin ich wieder schwanger und möchte den Vater des dritten Kindes heiraten. Ist es möglich, meinen aktuellen Namen als Familiennamen zu nutzen, damit wir alle einen gemeinsamen Namen tragen? Bzw welche Möglichkeiten gebe es sonst noch. Vielen Dank...
Fachassistent(in): War einer der Partner schon einmal verheiratet?
Fragesteller(in): ja, beide
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): ist noch etwas relevant?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ja das ist sicher möglich. Zum einen können Sie und Ihr Partner selbstverständlich Ihren aktuellen Namen als Ehenamen wählen und diesen gemeinsam führen. Soweit Ihre beiden Kinder aktuell nicht Ihren Namen tragen, so können die Kinder einbenannt werden. Im Ergebnis können also alle Familienmitglieder Ihren aktuellen Namen annehmen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort.
Die Kinder tragen bereits den Namen ihres verstorbenen Vaters.
Somit ging es um die Namenswahl des Zukünftigen und des Ungeborenen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

in diesem Falle sollte kein Problem bestehen. Ihr Künftiger kann bei der Namenswahl einfach Ihren Namen annehmen. Ebenso wird Ihr Ungeborenes Ihren ( dann gemeinsamen) Namen tragen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.