So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 47194
Erfahrung:  RA seit 21 Jahren mit den Fachgebieten Verbraucherrecht, Mietrecht, Strafrecht, Arbeitsrecht und Zivilrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Meine 82-jährige Cousine (um die ich mich in den letzten

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine 82-jährige Cousine (um die ich mich in den letzten Jahren auch regelmäßig gekümmert habe) ist Ende November 2021 verstorben. In einem inzwischen vom Nachlassgericht (in Stuttgart) eröffneten Testament bin ich als Alleinerbe eingesetzt. Ihr (verstorbener) Bruder und dessen "Abkömmlinge" sind im Testament ausdrücklich vom Erbe ausgeschlossen. Nichtsdestotrotz hat das Gericht von mir nun weitere Angaben zu diesen Personen angefordert. Meines Wissens steht aber Geschwistern (und deren Kindern oder Enkel) KEIN PFLICHTTEIL zu - oder irre ich da?
Fachassistent(in): In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Fragesteller(in): Bankkonten in Stuttgart.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ja. Die Verstorbene war nie verheiratet und hatte keine Kinder, auch keine Adoptivkinder. Die Eltern sind bereits in den 1940-er Jahren verstorben. Hier meine Angaben: Wolfgang Tereick; Telefon mobil:***********
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Datei angehängt (7T1GGV7)

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie können unbesorgt sein, denn Ihre testamentarische Einsetzung als alleiniger Erbe ist rechtlich wirksam und bindend!

Die benannten Verwandten Ihrer verstorbenen Cousine sind sämtlich auch nicht pflichtteilsberechtigt gemäß § 2303 BGB.

Das Nachlassgericht informiert in Erbfällen aber stets und von Amts wegen die Angehörigen, und zwar auch dann, wenn - wie hier - ein Testament vorliegt.

Es handelt sich daher um einen reinen nachlassgerichtlichen Routinevorgang, der Ihre Erbenstellung in keiner Weise beeinträchtigt!

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.