So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 42937
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe vor kurzem eine Beratung zum Nachlass

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich habe vor kurzem eine Beratung zum Nachlass meines am 31.10. verstorbenen Vaters bei einem Rechtsanwalt in Anspruch genommen. In einer Viertelstunde war klar, dass kein verstecktes Erbe mehr zu beanspruchen war. Dazu schaute der Anwalt kurz übers Testament und hat sich Kopien gemacht,falls ich die Sache weiter verfolgen wollen würde. Das war alles ! Ich habe nun eine Rechnung über 249 € erhalten !! Ich bin schockiert über eine solch hohe Rechnung. Auch bei meinem Einspruch verweisen sie auf meine Zahlungsverpflichtung. Muss ich dies zahlen ? Vielen Dank. Eva Esser
Fachassistent(in): In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Fragesteller(in): Deutschland
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Eigentlich nicht...Die Stieffamilie hatte seit 20 Jahren alles von meinem Vater verwaltet und mich darüber informiert, dass vom Erbe nichts mehr übrig ist.

Sehr gehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Können Sie uns die Rechnung hier hochladen?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Ok, einen Moment bitte
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Ich bitte um eine Erklärung hier schriftlich

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht.

Die Rechnung habe ich mir angesehen. Der Anwalt hat eine Erstberatung abgerechnet. Die Erstbartungsgebühr ist bei einem Verbraucher auf 190 EUR plus Mehrwertsteuer begrenzt. Wenn Sie also sich von diesem Anwalt beraten haben lassen, dann ist diese Gebühr leider durchaus vertretbar.

Dies gilt auch dann wenn die Beratung nur von kurzer Dauer war und kein für Sie günstiges Ergebnis brachte.

Für den erbrachten Aufwand sind die 190 EUR zwar viel, aber leider bei einer gerichtlichen Klärung durchaus vertretbar.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Vielen Dank, ***** ***** ich nur sagen....was für ein Wucher !!

Verstehe ich sehr gut.

Der Anwalt schadet sich damit aber nur selbst, da er mit einer derartigen Rechnung keine zufriedenen Mandanten generiert.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Sind denn noch fragen offen?