So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 47356
Erfahrung:  RA seit 21 Jahren mit den Fachgebieten Verbraucherrecht, Mietrecht, Strafrecht, Arbeitsrecht und Zivilrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Abend und Frohes Neues Jahr! Fachassistent(in): In

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend und Frohes Neues Jahr !
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Mein Mann hat Fronto-Temporale Demenz, Pflegegrad 4, und lebt im Heim. Für unseren gemeinsamen 16-jährigen Sohn haben wir nach wie vor gemeinsames Sorgerecht. Ich habe eine umfassende Generalvollmacht. Benötige ich für z.B. Kontoeröffnung eine offizielle Sorgerechtsentziehung ? Vielen Dank ***** *****! Saarland
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich denke, das reicht erstmal als grober Rahmen ;-)

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, es bedarf nicht der Übertragung des Sorgerechts zur alleinigen Ausübung auf Ihre Person.

Sie sind in Besitz einer Generalvollmacht.

Diese berechtigt Sie, zum Beispiel die Kontoeröffnung zugunsten Ihres Sohnes auch in Vertretung Ihres Mannes vorzunehmen.

Ihr Mann gilt insoweit im Bereich der Vermögenssorge (als Bestandteil des elterlichen Sorgerechts) als durch Sie in Ihrer Eigenschaft als Generalbevollmächtigte rechtlich vertreten.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen? Haben Sie noch Fragen? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Vielen Dank

Sehr gern!