So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21059
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Sozialrecht. Bin Kleingewerbetreibend und bekomme zusätzlich

Diese Antwort wurde bewertet:

Sozialrecht. Bin Kleingewerbetreibend und bekomme zusätzlich Hartz IV. Mein Fahrtenbuch wurde nicht anerkannt und ich möchte jetzt eine Fahrtkostenpauschale von meinen Kunden erheben. Kann ich dieses Geld dann behalten oder wird dieses Geld auch als Einnahme gerechnet?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Sachsen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Erst mal nicht. Danke ***** ***** Gute und Gesundheit im neuen Jahr.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Alles was im Zusammenhang mit dem Kleingewerbe Ihnen an Einnahmen zufließt, hatten auch steuerlich als Einkünfte erfasst. Die Bezeichnung ist zweitrangig.

Die Pauschalen der Kunden sind daher als Einkünfte aus Gewerbebetrieb nach § 15 EStG einzuordnen.

Diese sind auch gegenüber dem Jobcenter als Einkünfte anzuzeigen.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21059
Erfahrung: Rechtsanwalt
RATraub und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Also ja, natürlich ist es eine Einnahme. Aber irgendwie habe ich den Eindruck, dass wir hier aneinander vorbeigeredet haben. Ein Arbeitgeber hat mir mal eine Fahrtkostenpauschale monatlich gezahlt und diese wurde zwar als Einnahme beim Amt angegeben, aber sie wurde nicht angerechnet. Ich hatte diese Geld zusätzlich. Da mein Fahrtenbuch nicht anerkannt wird muss ich meine Kosten für den PKW zu 100 % selbst tragen. Beim Hartz IV Amt gibt es nur Alles oder gar nichts nicht wie beim Finanzamt 40 % privat und 50 % geschäftlich. Mir geht es nur ums Amt und ob die Fahrtkostenpauschale wie beim Arbeitgeber zusätzlich für mich ist oder ob die Fahrtkostenpauschale beim Amt angerechnet wird. Zurzeit ist es so, dass ich 100 € pro Monat als Aufwandspauschale zusätzlich zum Hartz IV behalten darf und dazu kommen noch 20 % von jedem Hunderter, der vom Gewinn übrig bleibt. Mir geht es darum, ob die Fahrtkostenpauschale die Kosten des PKW zumindest zum Teil decken würde oder angerechnet wird.

Wie kann ich sie telefonisch erreichen?

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
03425 823 33 22

danke!