So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21280
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, in unserer GMBH wurde eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren, in unserer GMBH wurde eine Gleichstellungsbeauftragte benannt die gleichzeitig Mitglied des Betriebsrats ist. Vertragen sich diese beiden Ämter oder muss sie analog zum öffentlichen Dienst eines der beiden Ämter aufgeben, da es Interessenkonflikte geben könnte? Mit freundlichen Grüßen Christian Komorowski
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): NRW
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ersteinmal nicht

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Das Problem ist, dass die Gleichstellungsbeauftragte um Ihre Aufgabe wahrnehmen zu können von ihren sonstigen Aufgaben freigestellt werden.

Da auch Betriebsratsarbeit Zeit in Anspruch nimmt sehe ich bereits hier einen Widerspruch.

Zudem ist sie an Personalmassnahmen zu beteiligen

Das ist sie auch als Betriebsrat.

Von daher besteht hier eine Interessenkollision

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Vielen Dank für die Antwort. Das bedeutet in der Praxis, dass sie eins der beiden Ämter aufgeben müsste?

Ja , denn es besteht eine Interessenkollsision

Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Vielen Dank. Das hilft mir sehr weiter.