So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21298
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Ich möchte Einspruch auf die von mir zu zahlende

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich möchte Einspruch auf die von mir zu zahlende Erbschaftssteuer erheben und weiß nicht wie ich am besten vorgehe.
Fachassistent(in): Welche Schritte wurden bisher unternommen?
Fragesteller(in): keine, der Brief für die Erbschaftssteuer kam vor Weihnachten
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Für mein Haus wurde ein unabhängiges Gutachten eines Sachverständigers erstellt. Dieses Habe ich dem Finanzamt geschickt aber es wurde für die Berechnung des Hauswertes nicht benutzt. Stattdessen hat das Finanzamt irgendwelche Werte selbst berechnet die viel zu hoch sind und sich nicht mit denen des unabhängigen Gutachters decken

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Sie müssen sich die Rechtsbehelfsbelehrung auf dem Steuerbescheid ansehen.

Daraus entnehmen Sie , wo und mit welcher Frist und Form Sie Einspruch einlegen.

Es wird dann über Ihren Widerspruch entschieden.

Wird ihm nicht abgeholfen, so ergeht Widerspruchsbescheid gegen den geklagt werden kann.

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Einspruch habe ich bereits eingelegt indem ich beim Finanzamt angerufen habe. Nun wird aber von deren Seite nichts unternommen wenn ich nicht aktiv werde. Zumindest haben sie den Einspruch nur aufgenommen und mehr nicht.
Nein um Gottes willen, nicht anrufen. Ein Einspruch hat eine bestimmte Form, bitte schauen Sie sich die Rechtsbehelfsbelehrung an
§ 357
Einlegung des Einspruchs(1) 1Der Einspruch ist schriftlich oder elektronisch einzureichen oder zur Niederschrift zu erklären. 2Es genügt, wenn aus dem Einspruch hervorgeht, wer ihn eingelegt hat. 3Unrichtige Bezeichnung des Einspruchs schadet nicht.
Die Einlegung zu Niederschrift muss Persönlich erfolgen, telefonisch genügt nicht. Sie haben überhaupt keinen Einspruch eingelegt. Schauen Sie ob sie noch innerhalb der Frist sind und holen Sie dies dann so schnell als möglich nach
z. 12Der Einspruch kann nach § 357 Abs. 1 S. 1 AO auch bei der Einlegungsbehörde zur Niederschrift erklärt werden. Der BFH sieht in der Erklärung zur Niederschrift eine Unterform der schriftlichen Einlegung des Einspruchs. Die Erklärung hat persönlich durch den Einspruchsführer oder durch dessen Vertreter mündlich an Amtsstelle zu erfolgen. Demgemäß reicht auch die telefonische Einlegung nicht aus, selbst wenn über das Telefonat eine Niederschrift angefertigt wird.Aus Haufe Verlag
Legen Sie also so schnell als möglich den Einspruch ein
Sie müssen sich bei sowas immer die Rechtsbehelfsbelehrungen ganz genau anschauenEine Mail genügt übrigens ebenfalls nicht
Wenn ich die Frage beantwortet habe würde ich um positive Bewertung bitten vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Ich habe es zusätzlich per Post direkt hingeschickt.
Dann ist es gut. Dann haben sie wirksam Einspruch eingelegt. Allerdings sind die Behörden überlastet, sie müssen sich also eine Zeit lang gedulden, bis es zu einer Entscheidung kommt. Vor Weihnachten ist keine Zeit.
Das kann ein paar Wochen dauern
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Okay vielen Dank. Also im normalfall bekomme ich eine Antwort auf meinen schriftlichen Einspruch vom Finanzamt
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
korrekt?
Das ist zwingend !!!!!Es ergeht dann ein Widerspruchsbescheid
Claudia Schiessl und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.