So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 42082
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, nach 14,5 Jahren

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,nach 14,5 Jahren Beschäftigung bei meinem jetzigen Arbeitnehmer, entschied ich mich Ende November meinen Vertrag zu kündigen. Ich las mir vor Erstellung meiner Kündigung meine Verträge nochmals durch und informierte mich bzgl. Kündigungsfrist im Internet. Dort hieß es das die gesetzliche Kündigungsfrist für den Arbeitgeber fünf Monate betragen würde und für mich als Arbeitnehmerin drei Monate. Also schrieb ich in meine Kündigung "fristgerechte Kündigung (drei Monate)".Eine Woche später erhielt ich von meinem Chef eine Email in der er erwähnte das ich mich in meiner Kündigungsfrist getäuscht hätte und diese ebenso wie für den Arbeitgeber fünf Monate betragen würde. So auch in der Kündigungsbestätigung. Das war kurzfristig ein Schock, da ich bereits meinen neuen Vertrag unterschrieben habe und am liebsten sogar noch früher meinen derzeit existierenden Vertrag beendet hätte.Also suchte ich mir im Internet erstmal wieder die Finger wund und erfuhr das es seit Anfang 2021 sogar ein neues Gesetz gäbe, das dem Arbeitnehmer eine vier wöchige Kündigungsfrist zusagt.Und somit war meine Irritation perfekt. Nun setzte ich all meine Hoffnung auf Sie, bzw. Ihre Unterstützung! Bitte teilen Sie mit meine tatsächliche Kündigungsfrist mit. Ich füge meine Verträge, meine Kündigung, die Bestätigung und die Email von meinem Chef bei. Vielen Dank ***** *****Mit freundlichen GrüßenMelanie BremerWie lautet meine tatsächliche Kündigungsfrist? Gibt es Wege das Arbeitsverhältnis früher zu beenden?
Fachassistent(in): Wie lange waren Sie dort angestellt?
Fragesteller(in): das steht alles im Text
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

laden Sie zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage bitte noch Ihren Arbeitsvertrag hoch!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Datei angehängt (6375M7P)

Vielen Dank.

Ich werde Ihnen hier in einigen Minuten eine Antwort einstellen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ihr Arbeitsvertrag enthält in dem § 8 eine so genannte Gleichstellungsklausel.

Diese Gleichstellungsklauseln, die in der arbeitsvertraglichen Praxis rechtlich zulässig und auch nicht selten sind, erklären die längeren Kündigungsfristen für den AG aus § 622 Absatz 2 BGB auch als für den AN für anwendbar.

Haben Sie 14,5 Jahre in dem Betrieb gearbeitet, so beträgt Ihre Kündigungsfrist gemäß § 622 Absatz 2 Nr. 5 BGB daher fünf Monate:

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__622.html

Ihr AG ist daher leider im Recht.

Aus dessen Antwort auf Ihre Kündigung ist aber zu entnehmen, dass dieser durchaus bereit ist, Sie früher auf der Grundlage eines Aufhebungsvertrages - der jederzeit abgeschlossen werden kann - aus dem Arbeitsverhältnis zu entlassen.

Ich bedaure außerordentlich, Ihnen keine erfreulichere Rechtsauskunft übermitteln zu können, aber ich bin als Rechtsanwalt verpflichtet, Ihnen die Rechtslage wahrheitsgemäß darzustellen.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.