So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21289
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo; erbrecht Italien ; Fachassistent(in): In welchem Land

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo; erbrecht Italien ;
Fachassistent(in): In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Fragesteller(in): meine Schwiegermutter möchte mir eine kleine Immobilie (Ferienhaus) vererben wie ist das mit den steuern —Deutschland oder Italien : Gruß ancora—meyer
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Italien
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Sehr geehrter Ratsuchende, bitte verzeihen Sie vielmals, dass Sie warten mussten.Es gibt zwischen Deutschland und Italien kein Doppelbesteuerungsabkommen bezüglich der Erbschaftssteuer. Das bedeutet, dass sie in beiden Ländern steuerpflichtig sind, Ihnen jedoch in Deutschland das angerechnet wird, was sie an Italien an Erbschaftssteuer bezahlt haben.Das ergibt sich aus Paragraph 21 des Erbschaft und Schenkung Steuergesetzes.
Sie zahlen also in beiden Ländern Erbschaftssteuer, die italienische Erbschaftssteuer wird auf die deutsche Erbschaftssteuer angerechnet.Wenn ich helfen konnte bitte ich höflich um positive Bewertung vielen Dank
Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Könnte meine Schwiegermutter (es ist die Tochter von meinen Mann da) mir das Haus verkaufen und im Zeitpunkt ihres ableben die Summe an die Enkeltochter bezahlen.? Zum einen würde der Pflichtteil ausbezahlt und zum anderen wegen den Immobilienpreise, weil in den nächsten Jahren steigen die Preise . Könnte man so einen Vertrag machen das er aber erst rechtskräftig wird mit dem ableben. Mein Wunsch ist es auch das meine Schwiegermutter frei bis zum Schluss ist .
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Mein Mann ist leider verstorben. Deswegen suchen wir eine gute Lösung
Sehr geehrter Ratsuchende, das ist kompliziert. Denn es ist natürlich italienisches Steuerrecht mit involviert, darüber kann ich Ihnen natürlich keine Auskunft geben. Nur über deutsches Steuerrecht.Wenn sie Ihnen die Immobilie schenkt dann haben sie nach deutschem Steuerrecht nur einen Freibetrag von 20.000 €. Die Enkelin hingegen ist nach Paragraf 15 ErbStg Steuerklasse 1 und einen Freibetrag von 400.000 €.Wie gesagt ist italienische Steuerrecht involviert, und dazu kann ich Ihnen leider keine Auskunft geben. Sie müssten hier sich an den Steuerberater wenden.
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Vielen vielen Dank ***** ***** die Enkeltochter sind es 200.000 . Ja das werde ich machen , die Freibeträge sind uns klar es ging um rechliche fragen wegen dem Vertrag . Aber am besten man telefoniert mit einen Experten von euch
Wenn sie ein Kind eines Verstorbenen Kindes ist dann 400.000Bitte noch mal genau den Paragraph 16 Erbstg ansehen(1) Steuerfrei bleibt in den Fällen der unbeschränkten Steuerpflicht (§ 2 Absatz 1 Nummer 1) der Erwerb
1.
des Ehegatten und des Lebenspartners in Höhe von 500 000 Euro;
2.
der Kinder im Sinne der Steuerklasse I Nr. 2 und der Kinder verstorbener Kinder im Sinne der Steuerklasse I Nr. 2 in Höhe von 400 000 EuroIhnen alles Gute. Ist am Telefon sehr kompliziert zu erklären, es müsste ein Steuerberater sein, der sich mit italienischem Steuerrecht auskennt. Alles andere nutzt nichts.
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Vielen Dank ,
Gerne! Ihnen noch einen schönen Feiertag und alles Gute
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Das wünsche ich ihnen auch