So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rafozouni.
rafozouni
rafozouni, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1117
Erfahrung:  Fachanwalt für Arbeitsrecht
60461484
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
rafozouni ist jetzt online.

Mir wurde am 16.12.21 eine Klage vom Landgericht wegen

Diese Antwort wurde bewertet:

Mir wurde am 16.12.21 eine Klage vom Landgericht wegen Rückzahlung aus einen abgetretenen Vertrag (45000) zugestellt. Ich versuche diese Woche einen Anwalt zu erreichen, erreiche aber keinen. Vor Weihnachten hatte ich einen Anwalt erreicht der wollte von mir aber die Kostenübernahme der Rechtschutz ,(die hat mittlerweile abgelehnt, zu neu ) oder 1000 Euro Anzahlung. Ich benötige aber Prozesskostenhilfe. Jetzt mache ich mir Sorgen wegen der Frist.
Fachassistent(in): Über welche Art von Klage sprechen wir genau?
Fragesteller(in): Klage auf Rückzahlung aus abgetretenen Vertrag
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Erstmal nicht

Sehr geehrter Kunde,

ich gehe davon aus, dass das Gericht das schriftliche Vorverfahren angeordnet hat und Sie dazu aufgefordert worden sind, binnen zwei Wochen nach Zustellung der Klage Ihre Verteidigungsbereitschaft anzuzeigen.

Beim Landgericht herrscht Anwaltszwang, so dass Sie selbst an sich nicht wirksam die Verteidigungsbereitschaft anzeigen können. Wenn Sie also heute keinen Anwalt mehr finden, bleibt Ihnen nur eine Möglichkeit:

Bereiten Sie selbst folgendes Schreiben an das Landgericht vor:

"Aktenzeichen

In dem Rechtsstreit

....... ./. ........

will ich mich gegen die Klage verteidigen und beantrage, mir Proesskostenhilfe zu bewilligen.

Die Erklärung über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse nebst Belegen ist beigefügt.

Mit freundlichen Grüßen

Unterschrift"

Diesem Schreiben müssen Sie die genannte Erklärung ( https://justiz.de/service/formular/dateien/zp1a.pdf) asugefüllt und mit Belegen (Gehaltsabrechnung; Mietvertrag, Kontoauszug, Beleg über Schulden) beifügen.

Damit ist zwar die Verteidigungsbereitschaft noch immer nicht wirksam erklärt, aber wenn Ihnen Prozesskostenhilfe bewilligt wird, wird man Ihnen einen Anwalt beiordnen und der kann dann einen Antrag auf Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand stellen (siehe hierzu https://www.haufe.de/recht/weitere-rechtsgebiete/prozessrecht/pkh-antrag-kann-ohne-anwalt-eingelegte-berufung-retten_206_422704.html).

Das Schreiben nebst PKH-Formular und Anlagen müssen Sie noch heute beim Landgericht in den Briefkasten werfen.

Ich hoffe, Ihnen hiermit geholfen zu haben und wäre für eine positive Bewertung (3-5 Sterne anklicken) dankbar, da ich andernfalls für die erfolgte Beratung nicht bezahlt werde.

Mit freundlichen Grüßen

RA Fozouni

Sehr geehrter Kunde,

ich hoffe, Sie sind gestern noch wie abgeraten tätig geworden. Jedenfalls darf ich höflich an die erbetene Bewertung (3-5 Sterne anklicken) erinnern! Vielen Dank!

Ich erinnere nochmal höflich an die erbetene Bewertung und gehe davon aus, dass auch Sie nur ungern umsonst arbeiten! :-)

rafozouni und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.