So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 42042
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Sachsen.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Können Nichten / Neffen von einem verstorbenen kinderlosen Onkel kurz vor seinem Tod Verschenktes wieder zurückfordern ?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, das ist rechtlich nicht zulässig und möglich.

Mit dem Vollzug der Schenkung zugunsten des Onkels hat dieser rechtsbeständiges Eigentum an dem Zugewendeten erlangt.

Der Onkel ist also rechtlich Eigentümer des Empfangenen geworden.

Eine Rückforderung eines Geschenkes lässt das Gesetz in den §§ 530, 531 BGB nur dann zu, wenn der Beschenkte eine schwere Verfehlung gegen den Schenker begangen hat, etwa dann, wenn der Beschenkte eine Straftat zulasten des Schenkers begangen hat.

Liegen diese Ausnahmevoraussetzungen nicht vor, kommt eine Rückforderung nicht in Betracht!

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Es gibt keine weiteren Verwandten außer Nichte / Neffe. Schenkung erfolgte 12-24 Monate vor dem Tod des Onkels an einen Fremden. Der Onkel hat viel Geld an einen Fremden verschenkt.
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Die Schenkung war nicht zugunsten des Onkels! Er hat Geld verschenkt!

Es stand dem Onkel rechtlich frei, wie er über seine Vermögenswerte und sein Geld verfügte.

Hat er dieses einem Fremden geschenkt, so war er hierzu rechtlich leider auch befugt.

Für eine Rückforderung besteht daher keine Rechtsgrundlage.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.