So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21108
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Hallo, es geht um das Covid-Zertifikat für Genesene. Ich war

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
es geht um das Covid-Zertifikat für Genesene. Ich war mit gestern in der 10-tägigen Isolation und habe leider erst heute den Antrag auf ein Zertifikat gestellt (dieses hätte ich schon am 1. Tag meiner Infektion stellen können, worauf aber erst in dem Antragsformular verwiesen wird... Sauerei !). Nun bin ich lt. Contacttracing- ab heute, 29.12.21, genesen.
Der Zutritt z.B. in die öffentliche Sauna wurde mir verwehrt, weil ich das Zertifikat (10-12 Tage Wartefrist !) noch nicht vorweisen kann.
Ich finde das 'ne Frechheit: können die das wirklich nicht anerkennen, wenn ich ihnen zeige, dass ich seit heute als genesen gelte ?
Nur weil diese Deppen vom BAG gemütlich auf ihren Stühlen hocken und ihren A.... nicht hochkriegen, muss ich jetzt im Prinzip 10-12 Tage auf meine Rechte verzichten ?
Kann man da nicht etwas gegen unternehmen ?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Ich lebe in der Schweiz...
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein, im Moment nicht.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Ich verstehe sie vollständig.

Allerdings ist es aufgrund ihrer geschilderten Abweichung für die häufig nicht geschulten Personen nicht nachvollziehbar, wie eine Berechnung erfolgen soll.

Zwar sind sie im Recht und in der Tat genießen. Aufgrund der Nachvollziehbarkeit der benannten Personengruppen hilft Ihnen dies jedoch wenig. Denn diese werden nach wie vor mit einer Verweigerung reagieren.

Somit würde Ihnen nur eine Klage auf Zutritt etc. helfen. Ob diese Kosten und der Zeitaufwand jedoch in Relation stehen, müssen Sie entscheiden.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.