So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 39028
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo Frau Wilson, mein Name ist Martina Bingula. Am

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Frau Wilson, mein Name ist Martina Bingula. Am 01.10.2021 fand eine Hausdursuchung bei mir statt und es wurde mein Handy beschlagnahmt. Ich habe oft auf falschen Namen bestellt und fiktive Dinge über Ebay Kleinanzeigen verkauft, obwohl ich diese nicht liefern konnte. Mir wird Betrug in 13 verschiedenen Dingen vorgeworfen, der Streitwert liegt bei knapp 1.500€. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass noch mehrere Fälle dazu kommen werden und der Streitwert auch nochmal steigen wird. Ab Januar fange ich eine 12 Monatige Therapie bezüglich Kaufsucht an. Es fand bereits ein Verfahren in März statt, hier ging es ebenfalls um einige Fälle und einen Streitwert von ca. 1200€. Ich habe eine Geldstrafe in Höhe von ca. 3000€ erhalten, welche ich seit Dezember in Raten abbezahle. Was kann alles auf mich zukommen? Muss ich ins Gefängnis? VIELEN DANK!! Martina Bingula
Fachassistent(in): Haben Sie eine E-Mail, eine Rechnung oder ein anderes Dokument im Zusammenhang mit dem Betrug?
Fragesteller(in): Ich habe einen Beschluss bezüglich der Hausdurchsuchung
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein

Sehr geehrter Ratsuchender,

darf ich Sie fragen: Wieviele Tagessätze haben Sie denn als Strafe bekommen (mehr als 90?).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Sehr geehrter Herr Schiessl, ich habe genau 90 Tagessätze erhalten. LG
Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Somit gelte ich als nicht vorbestraft, richtig?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihrer Nachricht.

In diesem Falle gehe ich davon aus, dass Sie eine weitere Geldstrafe erhalten werden. Es wird eine Gesamtstrafe gebildet werden die aber leider nunmehr über den 90 Tagessätzen liegen wird. In diesem Falle gelten Sie als vorbestraft. Sie müssen aber nicht ins Gefängnis.

Zusätzlich können Sie als Auflage erhalten Ihre Therapie fortzusetzen und zu beenden.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Sehr geehrter Herr Schiessl, vielen Dank für Ihre Antwort. Das beruhigt mich schon mal sehr. Viele Grüße

Bitte sehr gerne!