So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19817
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Guten Tag, ich suche eine kurze Beratung hinsichtlich einer

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
ich suche eine kurze Beratung hinsichtlich einer Frage zur Schweigepflichtsentbindung.
Mit freundlichem Gruß
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte schildern Sie den rechtlich zu prüfenden Sachverhalt.

Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 2 Tagen.
Guten Tag,es geht um einen Sachverhalt aus dem Bereich Medizinrecht.
Ich habe von einer Patientin (ich bin Psychotherapeutin) eine schriftliche Schweigepflichtsentbindung gegenüber ihres Hausarztes vorliegen. Die Pat. bat mich, ihm ihr Problem zu schildern, da sie es selbst nicht kann. Die Pat. wohnt nach einem Sturz bei ihrem Sohn. Dieser begleitet sie zu sämtlichen Arztterminen und so hat sie nicht die Möglichkeit, den Arzt selbst zu informieren.Darf ich dem Arzt sämtliche Informationen mitteilen? Es geht darum, dass es meiner Pat. bei ihrem Sohn nicht gut geht. Sie ist offensichtlich in einem verwahrlosten Zustand, ist unterernährt und leidet nach eigener Aussage Hunger. Sie ist nicht angemessen gekleidet und sie beschreibt "messieartige Zustände" und einen großen Mangel an Hygiene.
Darf ich all dies dem Arzt sagen, wenn mir die Schweigepflichtsentbindung vorliegt oder dürfen manche Informationen nicht genannt werden?Die nächste Frage bezieht sich darauf, ob und welche weiteren Schritte ich (ggf. gemeinsam mit dem Arzt) einleiten darf?
Also darf (oder muss) ich den Sachverhalt z.B. bei der Polizei oder einer Institution melden?Vielen Dank ***** *****Mit freundlichem Gruß

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.
Wenn die Patientin Ihnen eine Entbindung von der Schweigepflicht erteilt hat, werden Sie rechtlich hierdurch befreit.

D. h. Sie unterliegen nicht mehr Ihrer ärztlichen Schweigepflicht und dürfen auch ggü. Dritten angeben machen.

Entscheidend ist noch, wie weit die Schweigepflicht geht.

Wenn umfassend und ggü. jedem die Entbindung gewährt wird, können Sie sowohl dem behandelnden Arzt als auch den Polizeibehörden wie auch z. B. dem Betreuungsgericht Ihre Kenntnis mitteilen.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19817
Erfahrung: Rechtsanwalt
RATraub und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Tagen.
Okay, herzlichen Dank erstmal für Ihre Ausführungen. Ich würde dann nun zunächst den Arzt kontaktieren und mich dann ggf. nach dem Gespräch nochmal mit Ihnen in Verbindung setzen, wenn das okay ist.Freundliche Grüße