So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 38308
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe einen

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe einen Vollkaskoschaden bei meinem Pkw verursacht, habe aber nicht vor den Reparieren zu lassen, sondern als Unfallwagen zu verkaufen. Der Versicherung einen Kostenvoranschlag von der Vertragswerkstatt Opel geschickt mit der bitte um die Auszahlung des Reparaturschadens, da ich vorhabe den Wagen zu veräußern. Die Versicherung ist der Bitte zwar nachgekommen, hat mir aber 2200 € Mwst und unverständlicher Weise noch mal wg zu hohen Stundensatz! von Opel 2800 € zusätzlich abgezogen.

Bleiben von 11200 € nur noch 6500 € übrig.

Muss ich das so hinnehmen? Mfg ***

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Wie alt ist denn das Fahrzeug und wurde es immer in der Opelwerkstatt gewartet?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Ja der Pkw ist von 08.2016 und ist immer ordnungsgemäß bei Opel gewartet worden. Ich habe den vor 3 Monaten von einem opelhaus in Ostdeutschland als firmenwagen für mein einzelunternehmen gekauft.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank.

Nach der Rechtsprechung des BGH können Sie Aufwendungen für die Reparatur in einer markengebundenen Werkstatt dann verlangen, wenn Sie Ihr Fahrzeu bisher stets in einer markengebundenen Fachwerkstatt hat warten und reparieren haben lassen. Diese Voraussetzungen müssen Sie der Versicherung beweisen.

Die Mehrwertsteuer dagegen erhalten Sie nur dann, wenn sie auch tatsächlich anfällt, also wenn Sie das Fahrzeug ganz oder teilweise reparieren lassen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Ich habe den Wagen ja noch nicht warten oder reparieren lassen, weil zu kurz in meinem Besitz. Aber Rechnungen und checkheft von Opel vor meinem Kauf liegen vor.
Macht es denn Sinn das ggf einzutragen oder sind die Aussichten auf Erfolg eher gering? Es geht sich hier um knapp 2800 €. Mfg Andreas Heuser

Sehr geehrter Ratsuchender,

es ist hier ausreichend, wenn der Wagen vor Ihrem Kauf durch den Voreigentümer in der Markenwerkstatt gewartet und repariert wurde, Wenn Sie der Versicherung das Scheckheft vorlegen, dann reicht dies natürlich aus.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Hallo Hr Schießstand,
Die Versicherung läßt sich darauf nicht ein. Das ständige so in den AGB 's. Ein mir entstandenen Haftpflichtschaden könnte so abgewickelt werden,aber kein Kaskoschaden. Was kann ich noch machen? Mfg Andreas Heuser
Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Sorry sollte natürlich Hr Schiessl heißen. Mist autokorrektur.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht.

Das kommt auf den genauen Inhalt der einschlägigen Versicherungsbedingunegn an. Wenn Sie diese hochladen, dann kann ich mir diese im Rahmen des Premiumservice ansehen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Ok werde ich dann mal suchen.vielen Dank ***** *****

Gerne!