So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21148
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Da ich keinen Führerschein habe und jetzt eine Testpflicht

Diese Antwort wurde bewertet:

Da ich keinen Führerschein habe und jetzt eine Testpflicht bei uns auf der Arbeit gibt und die nächste Teststation 20 km entfernt ist habe ich keinen Test. Der Arbeitgeber gibt mir Betriebsverbot und keine Lohnfortzahlung.
Fachassistent(in): Was für einen Arbeitsvertrag haben Sie?
Fragesteller(in): Festvertrag und bin ab 7 Dezember 10 Jahre dort
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich bin Ungeimpft, da ich Angst habe durch eine Impfung gegen covid 19 schwer erkranke

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Aber selbstverständlich

Leider hat Ihr Arbeitgeber das Recht dazu.

Sie als Arbeitnehmer sind in der Pflicht, auf eigene Kosten einen Test beizubringen.

Wenn Sie das nicht schaffen,kann er Ihnen sogar kündigen.

Er MUSS Ihnen Betriebsverbot geben, sonst muss er Strafe zahlen

Wenn Sie vor einer Impfung, die inzwischen millionenfach erprobt ist Angst haben, dann ist das leider keine Rechtfertigung

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Vielen Dank für die schnelle Antwort, das mit der Kündigung hat die Firma vermutlich extra verschwiegen, jetzt verstehe ich meinen Schichtführer mit der Aussage ich darf nicht mehr verraten
Sehr geehrter Ratsuchende, es tut mir leid, dass diese Antwort für sie nicht günstig ist aber ich denke, Sie haben ein Anrecht auf die Wahrheit. Lassen Sie sich impfen, Corona ist schlimmer als jede Impfung sein kann.Wenn sie sich nicht impfen lassen sind sie leider in der Pflicht die Testnachweise beizubringen.
Wenn ihr Arbeitgeber nämlich sie nicht einsetzen kann wird ihm nichts anderes übrig bleiben, als sie zu kündigen.
In den Betrieb darf er Sie nicht mehr lassen, das ist ihm verboten.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Dann werde ich mich jetzt impfen lassen aber mein Problem ist das die 2 Impfung bis zu 5 Wochen dauert. Dann hoffe ich mal das sie mich in dieser Zeit nicht kündigen werden

Sie finden eine Lösung.

Bitte lassen Sie sich impfen, soviele Ungeimpfte sind derzeit auf den Intensivstationen

Teilen Sie Ihrem Arbeitgeber mit, dass Sie sich impfen lassen.

Die zweite Impfung gibt es normal nach 3 Wochen

Ich wünsche Ihnen alles Gute, und würde mich über eine positive Bewertung sehr freuen.
Claudia Schiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Werde ich tun. Ich bedanke ***** ***** für Ihre schnelle Antwort und Ehrlichkeit.
Sie sind so lange im Betrieb, dass sie zusammen mit dem Arbeitgeber bestimmt eine Lösung finden. Wichtig ist, dass sie gewillt sind, sich impfen zu lassen. Denn anders wird es in ihrem Fall leider nicht gehen.Ihnen alles Gute und passen Sie auf sich auf!!!!!!
Wenn ich helfen konnte bitte ich höflich um positive Bewertung vielen Dank