So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 38442
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, meine Schwester hat vor 7 Jahren von den Eltern das

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, meine Schwester hat vor 7 Jahren von den Eltern das Haus geschenkt bekommen. Jetzt haben wir in einem privaten Vertrag die Ausgleichszahlungen vereinbart. Gibt es für diesen Fall eine Formvorschrift, Unterschriftsbeglaubigung oder Notariatspflicht oder ist der Vertrag auch so rechtgültig. Vielen Dank
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): In Tirol/Österreich
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Es geht hauptsächlich darum, ob Rechtssicherheit bzw. im Fall (den wir eigentlich nicht erwarten) Einklagbarkeit besteht.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Eine Formvorschrift gibt es grundsätzlich nicht. Aus Beweisgründen sollten Sie die Schriftform, also geschrieben und von allen Beteiligten unterschrieben einhalten. Sie sollten den konkreten Betrag nennen den Sie erhalten sollen und wann er fällig sein soll.

Wenn Sie diese Vorgaben einhalten, dann reicht dies für eine wirksame Vereinbarung aus.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Und ist im Fall auch einklagbar?

Sehr geehrter Ratsuchender,

ja natürlich. Sollte trotz dieser Vereinbarung nicht gezahlt werden, dann können Sie Klage erheben.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Herzlichen Dank für die schnelle Antwort

Gerne!