So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 38308
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, Fachassistent(in): Guten Tag. Wie kann ich Ihnen

Diese Antwort wurde bewertet:

guten Tag,
Fachassistent(in): Guten Tag. Wie kann ich Ihnen helfen?
Fragesteller(in): guten Tag, meiner Lebenspartnerin ist ein Teil des Sorgerechts für ihre Enkeln zugesprochen worden, u.a. Aufenthalt-Schule usw. Das Enkelkind wohnt auch bei der Großmutter und wird von dieser verpflegt und unterhalten. Die Großmutter erhält das Kindergeld. Nun hat die Großmutter den Antrag auf Unterhaltsvorschuss gestellt, da diese nur eine Rente von € 900,- erhält. Dies wurde vom Jugendamt abgelehnt mit der Begründung nur Eltern, haben Anspruch auf Unterhaltsvoraschuss, trifft dies zu, kann meine Partnerin klagen.
Fachassistent(in): Über welche Art von Klage sprechen wir genau?
Fragesteller(in): Unterhaltsvorschuss zur Deckung der Ausgaben
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Es wurde bereits eine Klage - ohne Anwalt - vor dem Familiengericht eingereicht, diese wurde negativ entschiedeb mit der Begründung, die Tochter würde ja ihren Anspruch auf Unterhalt an die Mutter ( Großmutter )Fragesteller(in): Chat is completed

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Der Unterhaltsvorschuss setzt voraus, dass das Kind bei einem Elternteil lebt (§ 1UnterVG). Diesen Fall haben wir leider nicht. Aus diesen Grund kann Ihre Partnerin als Großmutter leider keinen Anspruch auf Unterhaltsvorschuss geltend machen oder erfolgreich einklagen.

Im Ergebnis hat das Jugendamt also leider Recht.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
kann meine Partnerin beim Jugendamt andere, unterstützende Hilfen beantragen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn das Kind von Ihrer Partnerin betreut wird, dann sollte sie beim Jugendamt einen Antrag auf Pflegegeld stellen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.