So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 41186
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich bin gestern Abend in unserer Straße über ein

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin gestern Abend in unserer Straße über ein herausragenden Pflasterstein gestürzt und habe mich Hauptsächlich im Gesicht verletzt.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Gerade war ich bei meiner Zahnärztin, weil das Mundinnere verletzt wurde und meine Zähne nicht wir zuvor festsitzen. Sie hat meine Vorderzähne geröntgt und meinte, man kann es erst mal beobachten und bestenfalls werden sie sich wieder festigen. ein Zahn hat eine Fissur im Schmelz. Nase, Lippe usw. sind etwas lädiert. Schmerzen im Knie, etwas Kopfschmerzen und Schmerzen im Nacken. ich möchte nur vorsorglich Ansprüche stellen, Falles es mir den Zähnen nicht klappt und ich Implantate bräuchte. Ich lebe in Berlin.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Der herausragende Pflasterstein wird vermutlich durch eine Baumwurzel hochgedrückt. Die Stelle befindet sich auf einer Einfahrt, aber auf dem Bürgersteig. Ich werde auf jeden Fall bei unserem Tiefbauamt anrufen, damit nicht noch jemand darüber fällt.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ihnen stehen gegenüber der Gemeinde/Stadt Schadensersatzansprüche zu, und Sie können ebenfalls ein angemessenes Schmerzensgeld beanspruchen.

Die Gemeinde hat die ihr obliegende Verkehrssicherungspflicht schuldhaft verletzt mit der Folge, dass diese Ihnen gemäß §§ 823, 249, 276 für sämtliche erlittenen Schäden schadensersatzpflichtig ist.

Zur rechtssichern Durchsetzung Ihrer Ansprüche ist Ihnen anzuraten, umgehend einen RA vor Ort zu mandatieren und diesen mit der Wahrnehmung Ihrer rechtlichen Interessen zu beauftragen.

Der RA wird die Gemeinde schriftsätzlich auffordern, ihre Schadensersatzpflicht dem Grunde nach anzuerkennen.

Ihre konkreten Schadenspositionen können Sie sodann in der Folge im Einzelnen beziffern und geltend machen.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.