So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 38308
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Arbeitgeber fristlos gekündigt und zahlt die letzten beiden

Diese Antwort wurde bewertet:

Arbeitgeber fristlos gekündigt und zahlt die letzten beiden Monatsgehälter nicht
Fachassistent(in): Wie lange waren Sie dort angestellt?
Fragesteller(in): zwei Jahre
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Kündigungsgrund war Verkehrsunfall (tätig als LKW-Fahrer). Arbeitgeber begleicht den Schaden mit den letzten beiden Monatsgehältern

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Wie haben Sie denn den Schaden verursacht?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Der Unfall entstand durch eine unbeabsichtigte Vorfahrtsmissachtung eines anderen Verkehrsteilnehmers. Resultierte mit einem hohen Schaden an beiden Fahrzeugen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank.

Eine Haftung hängt vom Verschuldensgrad ab.

Bei leichter Fahrlässigkeit haften Sie nicht. Bei normaler Fahrlässigkeit haften Sie in Höhe der Hälfte des Schadens maximal bis zu einem Monatsgehalt. Nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit haften Sie für den vollen Schaden. Wenn der Unfallgegner die Vorfahrt mißachtet dann trifft Sie kein Verschulden und somit keine Haftung. Der Arbeitgeber darf Sie daher nicht in Regress nehmen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Wie wird eine leichte, normale und grobe Fahrlässigkeit definiert? Wo kann ich mein Verschulden einstufen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

die einfache Fahrlässigkeit ist im Straßenverkehr der Regelfall. Bei einem Vorfahrtverstoß des Unfallgegner jedoch handeln Sie schuldlos also nicht einmal leicht fahrlässig.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Ich war derjenige, der die Vorfahrt des Anderen nahm. Ich kann also mit einer einfachen Fahrlässigkeit rechnen? Wie kann ich am Besten gegen den Arbeitgeber vorgehen? Meine privaten Schreiben waren leider erfolglos. Sollte ich hierbei einen Anwalt hinzuziehen und vor Gericht ziehen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

ok, in diesem Falle haften Sie leider.

Ein Vorfahrtsverstoß kann einfach fahrlässig sein. Hier kommt es auf den konkreten Ablauf an. Hier lohnt es sich in jedem Falle einen Anwalt hinzuzuziehen, da wenn grobe Fahrlässigkeit vorliegt, Sie für den gesamten Schaden haften.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Herzlichen Dank für Ihre Hilfe!Freundliche Grüße und einen schönen Abend

Gerne!