So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19991
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Guten Tag, Wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus, das etwa

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,Wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus, das etwa 1937 gebaut wurde. Es hat 2 Etagen. Ich bin mir fast sicher, dass es auf dem Dachboden keine zusätzliche Dämmung gibt.
Ich schicke Ihnen einen Artikel, der besagt, dass der Dachboden isoliert werden muss.Ich schickte denselben Artikel an die Hausverwalterin, die (angeblich) mit einem Anwalt gesprochen hatte. Er erklärte ihr, dass dies nicht der Fall sei.Was ist Ihre Meinung?Welche Behörden haben ein Auge auf diese Art von Dingen?Vielen Dank ***** *****!
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Hier die Fotos zur Artikel.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte erlauben Sie mir zur abschließenden Prüfung noch folgende klarstellende Frage:
Hat die Hausverwalterin eine Angabe gemacht, warum eine Dämmung in Ihrem Fall nicht erfolgen muss?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Auf der letzten Eigentümerversammlung schrieb Hausverwaltering in einer sehr verdrehten Art und Weise folgendes. (siehe Foto). Wir haben keine weitere Antwort von ihr erhalten.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Sie behauptet, ich hätte es nur auf eine Wohnung bezogen, aber das stimmt nicht.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Ich gehe davon aus, dass nach erster Einschätzung die Hausverwaltung hier falsch liegt.

Wie Sie richtig der Hausverwaltung übermittelt haben, besteht diese Pflichtzeit 2016.

Dies ergibt sich aus der EnEV.

Einen weiteren Link finden Sie anbei:

https://enev-online.com/enev_praxishilfen/enev_ab_2016_dialog_daemmpflicht_fuer_daecher_im_baubestand.htm

Sollte sich die Hausverwaltung bzgl. dieser Dämmpflicht weiter verweigernd zeigen, können sie mit der Hinzuziehung eins Anwalts drohen.

Weiter können Sie um fachkundige Prüfung und Vorlage bzgl. der gegenteiligen Behauptungen der HV bitten.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Dies bringt die folgenden Fragen mit sich.
Ist das ganze Haus dafür haftbar oder nur die einzelnen Eigentümer von Obergeschoss, in dem Fall - wir?
"Weiter können Sie um fachkundige Prüfung und Vorlage bitten. Wer kann diesen Prüfung machen?
Danke ***** *****!

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne.

Für die Isolierung ist das gesamte Haus verantwortlich.

Wenn ein Schaden entstanden ist (z. B. durch die verzögerte Handlung der HV), dann haftet zusätzlich die HV.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Das ist sehr hilfreich.
Letzte Frage - wer kann das Haus Prüfen, ich meine - wen kann ich anrufen, um die Inspektion durchzuführen und die Isolierung oder die entsprechende Geldstrafe anzuordnen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
z. B. ein Energieberater.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19991
Erfahrung: Rechtsanwalt
RATraub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vielen Dank!
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Entschuldigen Sie bitte. Eine andere Frage kam mir in den Sinn.
Sie sagten "Wenn ein Schaden entstanden ist (z. B. durch die verzögerte Handlung der HV), dann haftet zusätzlich die HV."Was würde passieren, wenn das Haus mit einer Geldstrafe belegt würde? Wer sollte sie bezahlen? Hafter wieder die HV?Vielen Dank