So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 20013
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Sehr geehrte*r RATraub, ich habe heute (Sonntag, den 21.

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte*r RATraub,ich habe heute (Sonntag, den 21. November) ein Coaching gekauft.
Nun im nachhinein bereue ich es doch sehr, weil ich eigentlich garnicht die finanziellen Mittel habe bzw. habe ich im Eifer des Gefechtes einfach zugestimmt.
Da ich Azubi bin verdiene ich monatlich nur etwa 750 Euro Netto und 300 Euro müsste ich nun monatlich abgeben, obwohl ich doch das Geld sparen möchte.Da es anscheinend ein Spezialfall ist mit digitalen Produkten entfällt anscheinend das Widerrufsrecht und nun stehe ich wohl dumm da.
Ich bitte um eine Beratung der Situation.Mit freundlichen Grüßen,
Jan Sulga
Fachassistent(in): Haben Sie einen Kaufbeleg oder eine Rechnung?
Fragesteller(in): ja
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Datei angehängt (Z566TPM)
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ich habe bereits versucht mit den Verantwortlichen darüber zu sprechen, jedoch wird folgendes besagt:
"wie es dir schon mitgeteilt wurde, ist es nicht möglich, die Stornierung zu bestätigen, da du beim Erwerb des Produktes auf dein Widerrufsrecht verzichtet hast.§ 356 Abs. 5 BGB stellt dar, dass das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Lieferung von sich nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten auch dann, wenn der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat, nachdem der Verbraucher:
1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt, und
2. seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags sein Widerrufsrecht verliert.Da wir schon mit der Vertragsausführung begonnen haben, können wir in diesem Fall keine Stornierung bestätigen."

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Wurden Sie bei Vertragsschluss über Ihr Widerrufsrecht ordnungsgemäß belehrt?

Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Nein, ich wurde nicht ordnungsgemäß belehrt, ich sollte lediglich so schnell wie möglich das Häckchen setzen und habe mich im Eifer des Gefechtes dazu hinleiten lassen.Ein weiterer Punkt, der mir zu diesem Fall einfällt ist, dass die volle Leistung des Produktes zu Vertragsbeginn zustehen muss. Dieses ist leider nicht der Fall, weil mehr als die Hälfte der Videos immernoch gesperrt sind.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Dann können und sollten Sie vorsorglich den Vertrag rechtswahrend widerrufen. Mit einem wirksamen Widerruf wird der Vertrag rückwirkend als nicht geschlossen betrachtet. Gewährte Leistungen sind zurückzuerstatten. Dies hat zumindest einen möglichen Teilerfolg. Weiter waren sie durch die Erklärung eines Widerrufs ihre Rechtsposition.

Als Argument für einen wirksamen Widerruf können Sie genau die von Ihnen ausgeführten Punkte nennen.

Insbesondere können Sie darauf verweisen, dass die Widerrufsbelehrung nicht ordnungsgemäß und verbraucherfreundlich zugänglich war. Dies ist ein häufiger Mangel, dem sodann der Widerruf eröffnet ist.

Weiter sollten Sie sich nicht unter Druck setzen lassen und gegebenenfalls die Ratenzahlung bis zur Klärung einbehalten. Hierdurch setzen Sie die Gegenseite unter Druck.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Sehr geehrte*r RATraub,eine letzte Ausführung habe ich jedoch noch und ich werde Sie sicherlich auch gleich gut bewerten.
1) Ist es sinnvoll bereits jetzt Screenshots von dem Videokurs bzw. dem Sachverhalt, dass die Videos eben noch nicht zur Verfügung gestellt sind mit Angabe der Zeit zu erstellen?
Da ich gestern das Couching erst gekauft habe (21.November), ich heute einen Nachweis habe, dass Stand jetzt (22.November)ich nicht die volle Leistung erhalten habe, jedoch die Coaching Agentur im Nachhinein die Videos freischalten um diesem Sachverhalt entgegenzuwirken, ist dieser durch meinen Screenshot jedoch nicht zulässig?2) Anbei nochmal der genaue Ablauf wie das Coaching eigentlich vonstatten gehen soll:
Wie bereits erläutert, sind die Videos nicht in vollem Umfang bei Vertragsbeginn zur Verfügung gestellt worden.
Gibt es noch weitere Punkte, die ebenfalls aufgeführt werden können, die bei Beginn des Vertrages nicht erfüllt worden sind? (Beispielsweise fehlendes Optimierungsfeedback etc)Die erste Rate musste ich bereits zahlen, sonst hätte ich nicht in den Kurs kommen können.Mit freundlichen Grüßen