So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Moesch.
RA Moesch
RA Moesch, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 468
Erfahrung:  Bank und Kapitalmarktrecht
81056964
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Moesch ist jetzt online.

Bekomme immer ärger wegen meinem hund,er braucht nichts tun

Diese Antwort wurde bewertet:

Bekomme immer ärger wegen meinem hund,er braucht nichts tun
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Schleswig-Holstein
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): zb. Er will mit kl. Hunden spielen, was ich vermeiden tu, ich habe einen Dobermann, aber promt heisst es er will beissen, nun soll er Maulkorb tragen und zu einer Begutachtung und , kl.hund greift meinen an, meiner bellt und verwarnt, wieder heisst es , er will beissen , Anzeige Polizei usw. Kann nicht mehr, eine hat es sogar schon über Facebook versucht

Sehr geehrter Fragesteller,

hat denn Ihr Hund gebissen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Nein, eine kl.stelle evtl von der Kralle

Sehr geehrter Fragesteller,

d.h. der andere Hund ist verletzt ? Und Ihr Tier hat angegriffen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Bei dem anderen Vorfall hat er nur gebellt..der Mann sprüht mit Pfefferspray..was ich ins gesicht bekomme.anzeige läuft. Dennoch dreht er den Spieß um/ sagt er musste sprühen weil mein Hund beide angegriffen hat,ist gelogen

Sehr geehrter Fragesteller,

und dies lässt sich Ihrerseits beweisen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
die Polizei war am Abend bei mir, eine std. habe ich ihn verfolgt übern, sogar über den Friedhof. ich sollte mich verpissen, aber tat ich nicht, d***** *****es er sich in ein Wohnblock per Handy rein. als die Polizei hin war, wohnte er da nicht... nur hat die Polizei vergessen Fotos von meinem Gesicht zu machen. hab immer Pech. nun bekomme ich von einer anderen Polizeistelle einen Brief, eine Frau zeigt an, mein Hund hat beide angegriffen, ja er schnupperte am HUnd, sie nahm ihn hoch, da sprang mein Hund an ihr hoch, klar darf er es nicht, ich gab ihr meine Daten, falls doch was passiert ist, eine std später stand sie zur Kontrolle vor dem Haus, ich ließ sie rein. sie sagte mir der Hund wurde nicht gebissen, er humpelt etwas und sie will abwarten. aber an ihrer hand war eine Stelle vom Hund. sie sagt, anzeigen tut sie es nicht, der Hund hat nichts. 2 Std. später rief sie mich an, sagte dem Hund geht es gut, er spielt sogar mit ihrer Katze. nun anzeige ,,,mein Hund habe beide angegriffen, mein Hund wurde vor 3Wochen von einem Jagdhund gebissen, Jäger flüchtet , kann nichts machen, vor 5 Tagen renntein Austi voll auf meinen Hund und beißt, dabei stürzte ich vom Rad.. ja ich bin zu doof, ich zeige keinen an, fragen sie nicht warum, hab dann trotzdem noch Verständnis. leider keiner mit mir...usw, werde mir wohl vor Ort einen Anwalt nehmen müssen, hier hin nd her schreiben bringt nicht viel...da es einfach zu viel ist

Sehr geehrter Fragesteller,

ich bedaure, aber ich sehe aufgrund der Beweislage wenig Chancen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unterDeutschland: 0800(###) ###-####sterreich: 0800 802136Schweiz: 0800 820064in Verbindung zu setzen.Vielen Dank ***** ***** Geduld.Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Bitte haben Sie einen Moment Geduld, ich melde mich gleich bei Ihnen!

MfG

Mösch
​Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Ich denke,es kommt durcheinander rüber, schwer zu erklären,ist zuviel.. Vor über einem Jahr bekam ich Polizei Besuch . Eine Kind einer armenische Familie hatte Angst, schrie und rannte , das fand mein Hund lustig - er hinterher- ich auch, es ist nichts gewesen, ,bestätigt auch durch die Polizei. Derzeit war mein Hund knapp 1 Jahr. 3 Monate bekomme ich Post von einer Anwältin, mein Hund hätte nun ein anderes Kind von denen in den Unterarm gebissen, lüge, bin zur Polizei, Sollte der Anwältin sagen, bei der Polizei könnte sie sich den Bericht holen. Ruhe- nichts mehr gehört, Jetzt 1 Jahr später kommt die gleiche Anwältin, greift auf das schreiben zurück, der Hund hätte doch nicht gebissen, er hätte wohl nur versuch nach dem Arm zu schnappen, wusste nicht was ich dazu, zu solch verläumdung noch sagen soll, ich kenn nicht mal das Kind, die Polizei auch nicht, wenn er wenigstens gebissen hätte, dann gäbe es Arzt Unterlagen, aber es gab nicht mal das. Das Anwälte sich zu sowas hinreissen lassen, ist unvorstellbar für mich. Könnte ein Roman schreiben . Sorry musste raus, staut sich bei mir

Kein Problem.
Ich würde empfehlen, dass Sie sich die Ungefährlichkeit des Hundes bescheinigen lassen, bspw. durch eine Hundeschule o. Ä. und sodann den Kontakt mit anderen Hunden meiden und, dort wo sich viele Menschen / Kinder bewegen, eine Leine nehmen. Dies sollte das Konfliktpotential entschärfen.
Liegt denn aktuell eine Anzeige / Anordnung vor, gegen die vorgegangen werden muss?

Bitte Vergessen Sie nicht die Bewertung (3 bis 5 Sterne), danke Ihnen!

Norbert Mösch

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Ja..eine Frau zeigt an, mein Hund hat beide angegriffen, ja er schnupperte am HUnd, sie nahm ihn hoch, da sprang mein Hund an ihr hoch, klar darf er es nicht, ich gab ihr meine Daten, falls doch was passiert ist, eine std später stand sie zur Kontrolle vor dem Haus, ich ließ sie rein. sie sagte mir der Hund wurde nicht gebissen, er humpelt etwas und sie will abwarten. aber an ihrer hand war eine Stelle vom Hund. sie sagt, anzeigen tut sie es nicht, der Hund hat nichts. 2 Std. später rief sie mich an, sagte dem Hund geht es gut, er spielt sogar mit ihrer Katze. nun anzeige ,,,mein Hund habe beide angegriffen, musste eine Anhörung ausfüllen und nu geht es zur Staatsanwaltschaft Kiel
Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Was sind das für Menschen? Ich versuche allem aus dem Weg zu gehen, ja eine Bescheinigung würde ich von der Hundeschule oder Tierarzt bekommen..leicht und locker, aber das Amt will eine Begutachtung? Das schafft er leicht...aber ich muss dafür 590 Euro zahlen. Da fahre ich aber nächste Woche hin,meine Nerven liegen blank

Wie kann ich Sie konkret unterstützen?!

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Denke hier finde ich nicht das was ich brauche, denke wenn..dann muss ich mir vor Ort einen Anwalt nehmen...

Dann vergessen Sie bitte nicht die Bewertung (3 bis 5 Sterne), danke Ihnen!

RA Moesch, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 468
Erfahrung: Bank und Kapitalmarktrecht
RA Moesch und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.