So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12407
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Guten Abend, ich bin in einem sozialversicherungspflichtigen

Kundenfrage

Guten Abend, ich bin in einem sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis beschäftigt. Muss im Falle eines Lockdowns mein Arbeitgeber mir gegenüber eine Kündigung aussprechen, wenn die Kurzarbeiterregelung nicht angewendet werden kann (wegen <10 % Beschäftigungsausfall - bei lokalem Lockdown, viele Mitarbeiter jedoch im gesamten Bundesgebiet beschäftigt) und mich der Arbeitgeber aber an meinem Arbeitsstandort lockdownbedingt nicht beschäftigen kann und auf eine Lohnfortzahlung verzichten möchte? Vielen herzlichen Dank im Voraus!
Fachassistent(in): Was für einen Arbeitsvertrag haben Sie?
Fragesteller(in): Einen Befristeten aktuell noch
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Es handelt sich bei meinem Arbeitgeber um eine Promotionagentur, die im Auftrag eines Mobilfunknetzbetreiber Fachberater deutschlandweit Elektronikfachmarktfilialen beschäftigt. Ich lebe und arbeite in Sachsen. Wenn beispielsweise nur in Sachsen ein Lockdown verhängt werden sollte, jedoch nicht in anderen Ländern, wird die Bedingung des mindestens 10 prozentigen Beschäftigungsausfalls wegen der regionalen Beschränkung des Lockdowns höchstwahrscheinlich nicht erfüllt sein, weshalb mir kein Kurzarbeitergeld ausgezahlt werden kann.
Gepostet: vor 16 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 16 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

was steht denn zum Arbeitsumfang und Einsatzort im Arbeitsvertrag ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Mindestarbeitszeit: 32 Stunden pro Woche, Betreuung der Aktionsfläche des Mobilfunkanbietern im jeweiligen Elektronikfachmarktes (Repräsentieren, Endkunden Anwerben, Beraten), Einsatz max. im Umkreis von 50 Kilometern meines Wohnortes (Dresden).
Vielen Dank!
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 16 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Wenn ein Einsatz im Rahmen der vertraglichen Vereinbarungen nicht möglich ist, und der Arbeitgeber Sie nicht beschäfitgen kann, dann gibt es nur die Möglichkeit

1) Kurzarbeit (scheidet nach Ihren Angaben aus),

2) betriebsbedingte Kündigung durch den Arbeitgeber,

3) oder einvernehmliche Freistellung (iohne Bezüge).

Bitte fragen Sie bei Unklarheiten nach. Anderenfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 15 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie meine Antwort erhalten ? Ergeben sich denn noch Nachfragen hierzu ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass