So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 4040
Erfahrung:  Rechtsanwalt
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Hallo, Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Brandenburg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Mein Mann ist Südafrikaner. Wir sind seit 9 Jahren verheiratet. Wir haben uns in Afrika kennengelernt und seitdem auch in Afrika gelebt und gearbeitet. Nun planen wir unseren Lebensmittelpunkt nach Deutschland zu verlagern. Der Plan ist, dass mein Mann eine entsprechende Aufenthaltgenehmigung beantragt und dann freiberuflich in Deutschland taetig sein wird. Bei meiner Frage geht es um die moegliche Krankenversicherung fuer meinen Mann. Ich bin derzeit privat krankenversichert. Hat mein Mann die Moeglichkeit sich freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung zu versichern nachdem er seinen Aufenthaltstitel bekommen hat?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Bitte gedulden Sie sich ein wenig, während ich Ihre Anfrage bearbeite.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr Mann hat nach Aufnahme seines gewöhnlichen Wohnsitz es in Deutschland nicht nur die Möglichkeit sich gesetzlich zu versichern. Vielmehr hat er die Pflicht, dies zu tun oder alternativ eine private Krankenversicherung abzuschließen, die mindestens den Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenversicherung hat.

Nachdem er in Deutschland angemeldet ist, sollte Ihr Mann sich bei der gesetzlichen Krankenversicherung seiner Wahl melden und sich dort versichern lassen. Alternativ können Sie ihn im Rahmen ihrer privaten Krankenversicherung als Familienmitglied mitversichern.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Hat er das Recht sich gesetzlich versichern oder kann diese ihn ablehnen? Er ist 58.

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wie ich Ihnen bereits mitteilte, hat Ihr Mann das Recht, sich gesetzlich zu versichern. Die gesetzliche Krankenversicherung darf die Aufnahme Ihres Mannes unter keinen Umständen ablehnen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank.

Sind noch Rückfragen offen geblieben? Dann stellen Sie diese gern.
Andernfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank.

Klicken Sie bitte abschließend noch die Bewertungssterne an?

Kianusch Ayazi und 5 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.