So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19967
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Guten Tag ich benötige Hilfe bei Grundstücksrecht.

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag ich benötige Hilfe bei Grundstücksrecht. Grenzstein wurde versetzt. Was kann ich tun?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Sachsen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Grenzstein wurde versetzt u. Abwasserkanalisation soll geändert werden

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Können Sie mir den Sachverhalt etwas ausführlicher darstellen?

Von wem wurde der Grenzstein versetzt und warum?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Sehr geehrter Hr. RATraub.
Ich habe damals mein Grundstück von meinen Großeltern vererbt bekommen. Damals haben meine Nachbarn den Stellplatz auf ihren Grundstück neu machen lassen, dabei ist der Grenzstein abhanden gekommen. Heute kam ein Vermessungsteam und hat einen neuen Grenzstein gesetzt. Jetzt muss ich laut Grenzstein mein Zaun von vorn bis hinten neu setzen. Sind ca 20-30 cm in mein Grundstück rein. Wer trägt das ? Eigentlich ist Zwischen dem Grundstück von mir und dem Grundstück der Nachbarn ein Pachtweg der zu dem dahinter liegenden Grundstück führt.
Mit freundlichen Grüßen Krieger

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.
Ich verstehe Ihren Unmut.

Allerdings haben Sie als Rechtsnachfolger für die Kosten des Versetzens des Zaunes aufzukommen.

Denn wenn der Zaun unberechtigt auf fremdem Eigentum steht, ist die Änderung nach § 1004 BGB vornzunehmen.

Auch haben die Grundstückseigentümer dafür Sorge zu tragen, dass die Grenzmarkierungen vorhanden sind.

Ich bedaure Ihnen keine positivere Einschätzung übermitteln zu können.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Trotz das der Grenzstein damals da war wo der Zaun anfängt und der Zaun schon seit ca 40 Jahren da steht? Wie verhalte ich mich wegen dem Abwasserkanal? also mein Abwasser geht zu den Nachbarn unter das Grundstück durch

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, auch wenn damals der Grenzstein dort war. Sie dürfen natürlich nur auf Ihrem Grundstück Bebauungen vornehmen.

Wenn Sie nachweisen können, dass der Grenzstein damals falsch eingemessen wurde, können Sie einen Schadensersatzanspruch ggü. dem Vermessungsamt geltend machen.

Der Schaden liegt in den Kosten für die Versetzung des Zauns.

Bzgl. dem Abwasser ist erst zu reagieren, wenn nachweislicher Schaden droht oder der Nachbar eine Beseitigung verlangt.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ja, leider gibt es keine Beweise dafür, dass der Grenzstein wo anders war. Nur meine Großeltern hätten damals nicht gemacht was nicht rechtens Gewesen wäre. Könnte man das bei irgendeinem Amt herausfinden?
Zum Abwasser, ich wurde schon 2 mal darauf angesprochen. War auch schon bei den Wasserwerken die dafür zuständig sind. Die meinten ich soll erstmal warten. Also schriftlich kam noch nichts von der Nachbarin.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

nein, beim Vermessungsamt etc. können Sie dies nicht herausfinden.

Hier müssen schon Sie die Nachweise noch haben (Fotos, Zeugen etc.).

Insbesondere würde ihnen das Amt mit Blick auf Schadensersastz auch die Informatinen nicht heraus geben.

Bzgl. dem Abwasser verweise sich auf meine Ausführungen, da noch keine schriftliche und nachweisbare Aufforderung zur Beseitigung erging.

Konnte ich Ihre Frage beantworten?

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Vielen Dank für die Beratung.Mit freundlichen Grüßen