So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 40918
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, mein Lebensgefährte ist durch einen Motorradunfall

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, mein Lebensgefährte ist durch einen Motorradunfall verstorben vor 6 Monaten.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Seine Kinder haben das Haus geerbt in dem ich noch drin wohne Miete zahle und Nebenkosten bezahlen. Wir haben 8 Jahre zusammengelebt in seinem Haus. Ich habe keinen Mietvertrag und auch bin ich mit den Töchtern verstritten. Wie verhält es sich mit dem Inventar, vieles haben wir gemeinsam angeschafft. Können sie mich einfach vor die Tür setzen. Die Miete ist bei 500 € , mein Lebensgefährte versprach mir mündlich Wohnrecht, können sie die Miete jetzt drastisch erhöhen? Ich komme aus Bayern und bin 47 Jahre, alleinerziehend 1 Sohn mit dreizehn, berufstätig.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein vorerst nicht

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, Sie können nicht vor die Tür gesetzt werden, denn Sie haben einen rechtswirksamen Mietvertrag, der Ihnen ein eigenständiges Besitzrecht verschafft.

Dass der Mietvertrag nicht schriftlich geschlossen wurde, ist rechtlich völlig unerheblich, denn auch ein mündlicher oder in schlüssiger Weise (=Nutzung gegen Zahlung) geschlossener Mietvertrag entfaltet volle Rechtswirksamkeit.

An diesen Vertrag sind die Erben rechtlich gebunden!

Diese können Ihnen auch nicht kündigen, denn hierfür bedürfte es eines besonderen Kündigungsgrundes gemäß § 573 BGB, der nicht vorliegt.

Die Miete kann auch nicht erhöht werden, denn die Erben sind so in den Vertrag eingetreten, wie er besteht.

Bezüglich des Inventars steht Ihnen das Miteigentum an denjenigen Gegenständen zu, die Sie gemeinsam angeschafft haben.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.